Mein Konto
    Baymax - Riesiges Robowabohu
    Durchschnitts-Wertung
    4,1
    360 Wertungen
    Deine Meinung zu Baymax - Riesiges Robowabohu ?

    31 User-Kritiken

    5
    7 Kritiken
    4
    16 Kritiken
    3
    7 Kritiken
    2
    1 Kritik
    1
    0 Kritik
    0
    0 Kritik
    LucaFilm
    LucaFilm

    User folgen 17 Follower Lies die 112 Kritiken

    2,0
    Veröffentlicht am 7. März 2015
    Ich bin eigentlich ein Fan von solchen Filmen. Schon die ersten Trailer haben mir gut gefallen. Als aber dann immer mehr Trailer raus kamen, war ich mir nicht mehr sicher, ob es eine gute Idee ist, sich den Film anzuschauen. Ich finde es nicht schön, wenn zu viele Infos im Trailer zu sehen sind. Jetzt, wo ich den Film gesehen habe, weiß ich, dass Disney Trailer mit nicht im Film bestehenden Szenen macht... finde ich echt doof. Sprich, die lustige Szene, wo der kleine Hiro den Baymax in die rote Rüstung quetscht, die dann vom Köper platzt, ist nicht im Film. Wenn man förmlich auf Szenen wartet (das ist wohl das Problem bei Buchumsetzungen), die dann nicht so, wie sie sein sollen, ausgestrahlt werden, ist die Enttäuschung groß.
    Mir hat aber auch der Ablauf nicht ganz gefallen. Tadashi ist ein verantwortungsvoller Junge, der beim Brand der Uni versucht seinen Professor zu retten und dann ins Gebäude rennt... Ich bezweifele, dass so ein guter Junge wirklich seinen kleinen Bruder in so einer Situation zurück lässt.
    Hiro ist verloren, bis er auf Baymax trifft. Er fasst den Plan, sich zu rächen. Bei der Suche eines Verantwortlichen wird man schnell fündig, aber natürlich ist nicht alles so wie es scheint.
    Tatsächlich war es auch total offensichtlich, dass die Fährte von den Filmemachern in die Irre führen soll. Mir war schnell klar, wer der eigentliche Verantwortliche ist. Der Grund bliebt aber verborgen.
    Den finden aber Hiro und die Freunde von Tadashi schnell und auch hier wird einem schnell klar, welches Happy End herbeigeführt werden soll...
    Dadurch hat der Film für mich keinerlei Spannung gehabt. Die Plot Twists waren schnell vorhersehbar. Die Kampfszenen waren außergewöhnlich "brutal" für Disney.
    Am Ende gibt es zwar ein Happy End, aber nicht für denjenigen, für den man es sich wünscht. Es sei denn, man mag es so gestalten, dass Hiro durch den Tod seines Bruders auf die richtige Bahn gelangt ist. Aber irgendwie hat der Bösewicht letztendlich ein besseres Happy End, weil er alles bekommt, was er sich erträumt hat.
    Baymax selbst ist niedlich, sympathisch etc. Aber die menschlichen CHarakteren sind alle samt etwas fragwürdig. Der Film hatte für mich keine Spannung und war einfach nicht rund.
    Kinderaugen sehen das zwar bestimmt etwas anders, aber Erwachsene können sich dann lieber an einem verregneten Tag sich den Film zu Hause anschauen, anstatt dafür viel Geld im Kino zu lassen. Alles im Allen kann man sich den Film zwar anschauen, aber man muss definitiv nicht.
    Jörg L.
    Jörg L.

    User folgen 8 Follower Lies die 21 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 3. Januar 2015
    Ein toller Film, der alt und jung gleichermaßen anspricht. BAYMAX (OT: BIG HER 6) ist seit "Oben", einer der gefühlsbetonteren Filme aus dem Hause Walt Disney Picture.
    NOACKR_MOVIES
    NOACKR_MOVIES

    User folgen 8 Follower Lies die 73 Kritiken

    5,0
    Veröffentlicht am 27. Januar 2015
    Gleich zu Beginn, der Film hier ist für mich nicht ganz so gut wie Drachenzähmen leicht gemacht 2, aber der Film bewegt sich auf dem NIveau des letzten Disney Films, Die Eiskönigin.

    Zur Story: Der kleine Hiro beschäftigt sich mit Roboterkämpfen, sein Bruder Tadashi ist Wissenschaftler und mag das was sein Bruder tut gar nicht, sondern arbeitet an einem Gesundheitsroboter namens Baymax. Durch einen Unfall wird Hiro von seinem Bruder getrennt und muss nun mit Baymax und seinen Freunden gegen einen misteriösen Kabuki Masken mann antreten.

    Nun zum äußerlichen des Filmes, die Animationen. Disney hat es hier wieder geschafft! Sie bieten einiges fürs Auge alleine die Stadt, ein Mix aus San Francisco und Tokyo sieht einfach toll aus. Die Personen sind ebenfalls sehr toll annimiert. Das 3D geht in Ordnung, es stört nicht, aber direkte pop-outs sind auch noch nicht zu begutachten.

    Zum Film an sich, die Story wird schnell erzählt, die Personen werden gut eingebracht und der FIlm findet eine gute Balance zwischen den schönen Momenten mit viel Witz und Herz von Disney und die sehr anschsauliche Action von Marvel. Auch wenn manche Kritiker sgaen der Film hat zu wenige Disney Momente, das kann ich NICHT bestätigen, der Film hat zum Ende hin einen der schönsten Disney Magic Moments, ever!.

    Einen Kritikpunkt habe ich, der den Fil nicht schlechter macht: Big Hero 6, wie cool ist der denn, aber Liebes Disney Germany Team, Baymax- Riesiges Robuwabohu ist soo schwachsinnig! Aber ich habe in ja in einer OV- Vorstellung geschaut ( VIEL BESSER WIE DEUTSCH!!

    10/10 Punkten, absolut cool.

    PS: Nach dem Abspann sitzen bleiben!
    Danke fürs lesen!
    CineMeg
    CineMeg

    User folgen 33 Follower Lies die 189 Kritiken

    4,5
    Veröffentlicht am 28. Januar 2015
    Ein Allround-Paket von Disney - mit ganz viel Herz, Humor und auch etwas Spannung. Da ist für die ganze Familie was dabei :)
    Alex M
    Alex M

    User folgen 68 Follower Lies die 262 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 25. April 2017
    Ein großer Spaß für die ganze Familie mit jede menge Humor und Emotion. Zusätzlich wird optisch unglaublich viel aufgefahren. Baymax ist zudem bis zum schluss warmherzig und fesselt inszeniert. 8/10
    MastahOne
    MastahOne

    User folgen 41 Follower Lies die 216 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 23. April 2016
    Baymax war richtig stark. Der Film ist witzig, hat sehr viel Herz und eine sehr schöne Geschichte.
    So langsam schafft es Disney, das Niveau der eigenen Tochterfirma Pixar zu erreichen. Baymax gelingt dies in jedem Fall. Ob eine Fortsetzung sein muss weiß ich nicht, der stärkste Teil des Filmes ist nämlich definitiv die Figurenzeichnung zu Beginn, die dramatigurischen Erzählelemente und vor allem die Geschichte des Roboters selbst, von seiner Schaffung bis zum Superhelden. Danach, als es um die Bildung der 6 Superhelden und die eigentliche Geschichte geht, baut der Film etwas ab.
    Pato18
    Pato18

    User folgen 1.075 Follower Lies die 985 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 21. Juli 2015
    "Baymax - Riesiges Robowabohu" hat mir sehr gefallen und hat eine gute story, die meiner meinung nach zu überzogen ist. die größte stärke des films ist einfach die gagdichte und das sind dann auch richtige brüller! die story ist oke, aber nicht das beste an diesen film. dennoch bin ich insgesamt sehr zufrieden!
    GamePrince
    GamePrince

    User folgen 8 Follower Lies die 55 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 29. Juni 2016
    Disneys letzte Animationsfilme „Ralph Reichts“ und „Die Eiskönigin“ kamen bei Zuschauer sowie Kritiker sehr gut an und vor allem „Die Eiskönigin“ erfreut sich auch Jahre nach Release unglaublicher Beliebtheit.
    Die Erwartungen an „Baymax – Riesiges Robowabohu“ waren bei Disneys hohem Niveau also dementsprechend hoch und auch wenn der Film weder mit dem Erfolg, noch der Beliebtheit von „Die Eiskönigin“ mithalten kann, wurden die Erwartungen von mir und jedem anderen, mit dem ich mich über den Film unterhalten habe, erfüllt und übertroffen.

    An erster Stelle liegt das an dem sehr süßen und liebenswerten Baymax. Ein dicker mit Luft gefüllter Roboter, der entwickelt wurde um Menschen zu helfen, die Schmerzen haben – egal physisch oder psychisch. Und da er nur ein Roboter ist, wie er selbst immer sagt, verhält er sich immer so lieb, wie er programmiert wurde und strahlt damit viel Sympathie aus. Er sieht süß aus, verhält sich lustig, sagt und tut nur gutes, was zu vielen tollen Szenen führt. Ob kleine Verletzung, große Verletzung, gewünscht oder nicht, Baymax analysiert alles und hat immer ein Heilmittel. Was sich recht unspektakulär und vielleicht sogar langweilig liest, entpumpt sich als große Stärke mit einigen schönen Botschaften, wenn Baymax dem Hauptprotagonisten zum Beispiel sagt, dass er Gesellschaft und Freunde braucht um über seine Trauer hinwegzukommen.
    Den Grund für dessen Trauer will ich hier jetzt nicht nennen, obwohl er in jeder Filmbeschreibung steht, da er ein kleiner Spoiler ist. Aber lasst mich so viel dazu schreiben: Die traurige Geschichte funktioniert und lässt einen mit dem Hauptcharakter Hiro leiden, wenn dieser trauert. Zwar erreicht man emotional nicht die Klasse eines „König der Löwen“, aber das hat man glaub ich auch nicht erwartet – zumal der Film auch so für einen Animationsfilm dramatisch und traurig genug ist.

    Ein weiterer Pluspunkt der Story sind die gebotenen Überraschungen und Wendungen, die man so nicht kommen sieht. Man meint zu wissen, wer hinter was steckt und was noch passiert, wird dann aber mehr als nur einmal überrascht, wenn die spannend erzählte Geschichte ihre Höhepunkte findet.
    Dazu zählen auch fantastische Erfindungen in der futuristischen Stadt, die man zu sehen bekommt und einen öfter mal lachen und staunen lassen. Es gibt die verrücktesten Sachen und die Art wie einiges davon gezeigt und präsentiert wird ist einfach nur großartig und findet in der Technik des maskierten Bösewichts seinen Höhepunkt – optisch ist der Film absolut auf der Höhe der Zeit. Das zeigt sich vor allem am Ende im großen Finale, welches eine ungewohnt große Zerstörungsorgie im Stil eines Michael Bay bietet, dabei aber nicht so überladen wirkt und trotzdem spektakulärer aussieht, als bisherige Genre-Vertreter.

    Disneytypisch gibt es wie bereits angesprochen auch eine gute Prise Humor, welche aber nur Standard ist. Es gibt viele kleine Lacher und durchgehend eine tolle Stimmung, aber keine großen Lacher, wie sie zuletzt „Die Eiskönigin“ mit Olaf zu bieten hatte.
    Dafür wird einem aber ein fantastischer Soundtrack geboten, welcher gewohnt passend und sehr stimmig ist, aber nicht mit den großen Disney-Klassikern mithalten kann. Das ist zwar nicht weiter schlimm, sollte aber erwähnt werden.

    Ich könnte jetzt noch mehr zum Film schreiben, da die Kritik aber schon lang genug ist und ich eh nicht wüsste wo ich anfangen und aufhören soll, belasse ich es mal dabei.

    Fazit:
    Jeder, der etwas mit Animationsfilme anfangen kann, sollte sich „Baymax – Riesiges Robowabohu“ unbedingt ansehen, denn der Film bietet alles was man erwartet auf gutem bis sehr guten Niveau.
    Pflichtprogramm für Fans!!!

    Wertung: 4 von 5 Sternen
    Zerbroeselus
    Zerbroeselus

    User folgen 7 Follower Lies die 45 Kritiken

    5,0
    Veröffentlicht am 23. Januar 2015
    Super Film nicht zu kurz nicht zu lang,witzig und traurig tolle Geschichte.Für groß und klein ein super Kino spass.
    Jan-Henrik K.
    Jan-Henrik K.

    User folgen 2 Follower Lies die 10 Kritiken

    4,5
    Veröffentlicht am 27. Juli 2015
    Super Spaß für groß und klein. Auf Disney ist immer wieder verlass.
    Möchtest Du weitere Kritiken ansehen?
    • Die neuesten FILMSTARTS-Kritiken
    • Die besten Filme
    • Die besten Filme nach Presse-Wertungen
    Back to Top