Mein Konto
    Camp Evil
    Camp Evil
    24. April 2015 auf DVD / 1 Std. 25 Min. / Abenteuer, Horror
    Regie: Jonas Govaerts
    Drehbuch: Jonas Govaerts, Roel Mondelaers
    Besetzung: Maurice Luijten, Titus de Voogdt, Stef Aerts
    Originaltitel: Welp
    Pressekritiken
    2,6 4 Kritiken
    User-Wertung
    3,0 8 Wertungen - 1 Kritik
    Filmstarts
    3,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe

    FSK ab 18
    Der 12-jährige Sam (Maurice Luijten) begibt sich im Sommer auf einen Ausflug mit seiner Pfadfindertruppe. In einem abgelegenen Wald wollen sie ein Camp errichten und sich der Natur aussetzen. Als der fantasievolle Junge behauptet, eine Kreatur in den Wäldern gesehen zu haben, glaubt  der Teamleiter, ihm sei wohl eine der Lagerfeuergeschichten über ein Monster zu Kopf gestiegen. Keiner schenkt ihm Glauben, doch aus der Dunkelheit lugt ein unheimliches, maskiertes Kind aus dem düsteren Dickicht des Waldes hervor, dessen bedrohliches Knurren und schnelle Bewegungen von den Anderen nicht wahrgenommen werden – außer von Sam. Doch außer spöttischen Sticheleien haben die anderen nichts für Sam übrig, was ihn immer weiter von der Gruppe isoliert. Er ist überzeugt, dass ihnen allen ein schreckliches Schicksal droht...

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    3,0
    solide
    Camp Evil
    Von Christoph Petersen
    Für einen Slasherfilm sind möglichst kreative Todesszenen die halbe Miete – und weil das auch Jonas Govaerts bewusst ist, hat der belgische Regisseur eine echt gewitzte Idee gehabt, um auf der Crowdfunding-Plattform Indiegogo die Finanzierung für sein Spielfilmdebüt „Camp Evil“ zu sichern: Denn statt dort einfach nur Spenden für seinen Film zu sammeln, konnten die Nutzer ihr Geld speziell der Konstruktion einzelner Fallen zuweisen, die im Film einer Gruppe von Pfadfindern auf Campingtrip den Garaus machen. Das Motto der Aktion: „Kaufe eine Falle, töte einen Scout!“ Und tatsächlich begeistert in „Camp Evil“ neben der herausragenden Arbeit von Kameramann Nicolas Karakatsanis („Bullhead“, „The Drop“) vor allem das ausgetüftelte Design der mörderischen Sets vom scheinwerferimitierenden Final-Girl-Hinterhalt bis zur alles zerquetschenden Baumstammfalle. So wirkt der Pfadfinder-Horror ein weni...
    Die ganze Kritik lesen
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Maurice Luijten
    Rolle: Sam
    Titus de Voogdt
    Rolle: Chris
    Stef Aerts
    Rolle: Peter
    Evelien Bosmans
    Rolle: Jasmijn
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritik

    janpeters
    janpeters

    User folgen 5 Follower Lies die 60 Kritiken

    3,5
    Veröffentlicht am 20. August 2016
    Hier trifft die Filmstarts Kritik (ausnahmsweise) tatsächlich mal ins Schwarze. Gute Ideen, gutes Set, alles in allem ziemlich gelungen aber es wäre wohl noch etwas mehr drin gewesen.
    Besonders die eingängliche, elektronische Musik ist ziemlich cool - wäre mal schön zu wissen, wer dafür verantwortlich ist.
    1 User-Kritik

    Bilder

    Aktuelles

    Fantasy Filmfest Nights 2015: Das Programm steht fest
    NEWS - Festivals & Preise
    Freitag, 13. Februar 2015

    Weitere Details

    Produktionsland Belgien
    Verleiher Splendid Film GmbH
    Produktionsjahr 2014
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Flämisch, Französisch, Niederländisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme
    Back to Top