Mein Konto
    Rammstein: Paris
     Rammstein: Paris
    23. März 2017 Im Kino / 1 Std. 38 Min. / Concert, Dokumentation, Musik
    Regie: Jonas Åkerlund
    Besetzung: Till Lindemann, Richard Kruspe, Paul Landers
    User-Wertung
    3,7 22 Wertungen - 1 Kritik
    Filmstarts
    4,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe

    FSK ab 16 freigegeben
    Wenn die Bühne entweder explodiert oder rot ist vor Kunstblut, wenn die Musiker sich mit grotesken Kostümen und Make-up verwandelt haben, dann fackeln Rammstein um Frontmann Till Lindemann wieder eine ihrer Shows ab. Pyrotechnik gehört unbedingt dazu: Lindemann zündet sich traditionell beim Stück „Rammstein“ selbst an und trägt bei „Engel“ Flügel, die Flammen spucken. 1994 gegründet, spielte die deutsche Rockband 2012 zwei ausverkaufte Konzerte in der Pariser Bercy-Arena. 17.000 Zuschauer kamen, aber 2017 wird das Publikum noch mal erweitert – vor der Leinwand. In „Rammstein: Paris“ will Regisseur Jonas Åkerlund die Intimität auf der Bühne, das ekstatische Gedrängel davor und die brachiale Musik einfangen. 16 Rammstein-Songs, darunter die Hits „Engel“ und „Du hast“, krachen in „Rammstein: Paris“ durchs Kino…

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    4,0
    stark
    Rammstein: Paris
    Von Matthias Manthe
    Rammsteins Bühnenperformance bestmöglich einzufangen, haben schon viele versucht. Nach „Live aus Berlin“, „Lichtspielhaus“, „Völkerball“ und „Rammstein in Amerika“ ist „Rammstein: Paris“ bereits der fünfte Konzertfilm über die NDH-Band. Der schwedische Filmemacher Jonas Åkerlund („Spun – Leben im Rausch“), der unter anderem bereits Musikvideos für U2, Metallica, Madonna und Taylor Swift gedreht hat, setzt für seine Umsetzung nun auf das wichtigste Element des Rammstein-Konzepts: absolute Perfektion. Genauso wie der Rockfünfer jeden seiner inhaltlichen Tabubrüche – Inzest, Kannibalismus, nationalsozialistische Körperästhetik – über die Jahre schauspielerisch präzise in seine Live-Performances eingebaut hat, so formvollendet in Bild und Ton gerät die Inszenierung des Regisseurs.Die 1994 in Berlin gegründete Band spielte 2012 im Zuge der „Made in Germany“-Tournee an zwei Abenden im Pariser...
    Die ganze Kritik lesen
    Rammstein: Paris Teaser DF 0:12
    1419 Wiedergaben
    Rammstein: Paris Teaser (2) DF 0:29
    Rammstein: Paris Trailer DF 1:40
    Rammstein: Paris Trailer DF
    7862 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Till Lindemann
    Till Lindemann
    Rolle: Himself
    Richard Kruspe
    Richard Kruspe
    Rolle: Himself
    Paul Landers
    Paul Landers
    Rolle: Himself
    Oliver Riedel
    Oliver Riedel
    Rolle: Himself
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritik

    Claudia S.
    Claudia S.

    User folgen Lies die 4 Kritiken

    3,5
    Veröffentlicht am 27. März 2017
    Rammstein: Paris. Ich habe Rammstein vor einiger Zeit live mit einem ähnlichen Programm gesehen, daher wusste ich, was mich erwartete. Allen, die sich überlegen den Film anzusehen und nur "die alten Lieder" kennen, rate ich unbedingt sich vorher schlau zu machen. Es ist nicht nur eine gewaltbetonte Darstellung von hartem Rock (Dreck, Schmeiß, Feuer, etc... ich assoziiere immer irgendwelche Stahlarbeiter), es ist kein typisches Rockkonzert. ...
    Mehr erfahren
    1 User-Kritik

    Bilder

    Rammstein: Paris : Bild Rammstein: Paris : Bild Rammstein: Paris : Bild Rammstein: Paris : Bild Christoph Schneider, Flake, Oliver Riedel, Paul Landers, Richard Kruspe Rammstein: Paris : Bild Christoph Schneider Rammstein: Paris : Bild Oliver Riedel Rammstein: Paris : Bild Richard Kruspe Rammstein: Paris : Bild Till Lindemann Rammstein: Paris : Bild Paul Landers
    12 Bilder

    Aktuelles

    Deutsche Kinocharts: "Die Schöne und das Biest" erneut an der Spitze – Rammstein mit kleiner Sensation in den Top 5
    NEWS - Im Kino
    Montag, 27. März 2017
    Gegen „Die Schöne und das Biest“ hatte auch an diesem Wochenende kein anderer Kinofilm den Hauch einer Chance. Das Disney-Märchen...
    Sensationeller Kinostart für "Rammstein"-Konzertfilm - mehr Einnahmen als "Die Schöne und das Biest"
    NEWS - Im Kino
    Freitag, 24. März 2017
    Jonas Akerlunds Konzertfilm „Rammstein: Paris“ spielte zum Kinostart am gestrigen Donnerstag (23. März 2017) mehr Geld an...

    Weitere Details

    Produktionsland Deutschland
    Verleiher NFP
    Produktionsjahr 2017
    Filmtyp Special Event
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Deutsch, Englisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Ähnliche Filme

    Glee on Tour - Der 3D Film

    Glee on Tour - Der 3D Film

    Crossing the bridge - the sound of Istanbul

    Crossing the bridge - the sound of Istanbul

    Leningrad - Der Mann, der singt

    Leningrad - Der Mann, der singt

    Trip to Asia - Die Suche nach dem Einklang

    Trip to Asia - Die Suche nach dem Einklang

    Weitere ähnliche Filme
    Back to Top