Mein Konto
    Ein Weihnachtsfest für Teddy
     Ein Weihnachtsfest für Teddy
    17. November 2022 Im Kino / 1 Std. 18 Min. / Familie
    Regie: Andrea Eckerbom
    Drehbuch: Lars Gudmestad, Harald Rosenløw-Eeg
    Besetzung: Benedikt Weber (II), John F. Brungot, Marte Klerck-Nilssen
    Originaltitel: Teddybjørnens jul
    Zum Trailer Vorführungen (566)
    User-Wertung
    3,2 2 Wertungen - 1 Kritik
    Filmstarts
    3,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe

    FSK ab 0 freigegeben
    Schon lange sitzt Teddy im obersten Regal einer Losbude auf einem Weihnachtsmarkt. Doch an diesem Tag ist etwas anders. Teddy spürt, dass heute etwas ganz Besonderes passieren wird. Der kleine Bär will endlich was erleben und raus in die weite Welt. Damit er sich seinen großen Wunsch erfüllen kann, muss er aber endlich einen neuen Besitzer finden. So leicht ist das nicht, denn der kleine pelzige Freund hat Ansprüche: Reich soll die Person sein und kein kleines Kind wie die achtjährige Mariann (Marte Klerck-Nilssen), die sich den kleinen Teddy sehnlichst wünscht. Indem der Bär das Glücksrad manipuliert, schafft er es, dass er von einem Mann mit viel Geld gewonnen wird. Aber ein glückliches Leben hat Teddy bei ihm nicht, denn das Kuscheltier landet in einem dunklen Schuppen. Der kleine Plüschigel Bolla lebt ebenfalls dort und zeigt Teddy, was wirklich wichtig ist: Freundschaft und Familie. Teddy beschließt, die kleine Mariann zu suchen, um gemeinsam mit ihr doch noch das schönste Weihnachtsfest aller Zeiten zu erleben.

    Hier im Kino

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    3,0
    solide
    Ein Weihnachtsfest für Teddy

    "Toy Story" mit beschaulicher Adventsromantik

    Von Sidney Schering
    Advent, die Zeit strahlender Lichter sowie köstlicher Naschereien. Nicht nur für viele Kinder ist es zudem die Zeit, zu der ständig davon geträumt wird, was wohl an Weihnachten unter dem Baum liegt. Doch zwischen unschuldiger Freude über schöne Gaben und selbstsüchtiger Habgier existiert bloß ein schmaler Grat. Die Grenze hin zum Konsumterror überschreiten nicht nur hibbelige Kinder und verwöhnte Erwachsene, sondern auch so manche Weihnachtsfilme. Der insbesondere an Kinder gerichtete, doch in seiner bescheidenen Warmherzigkeit zweifelsfrei auch für Ältere reizvolle „Ein Weihnachtsfest für Teddy“ ist da eine Art Gegengift: Regisseurin Andrea Eckerbom versetzt uns in eine Zeit zurück, zu der noch ein ungeheuerlich knuffiger Teddy als ultimativer Weihnachtswunsch diente. Was jedoch, wenn ausgerechnet dieser Teddybär von einem Dasein als Globetrotter träumt..? Teddy will die große Welt ent
    Die ganze Kritik lesen

    Trailer

    Ein Weihnachtsfest für Teddy Trailer DF 1:40
    Ein Weihnachtsfest für Teddy Trailer DF
    7.655 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Marte Klerck-Nilssen
    Rolle: Mariann
    Mariann Hole
    Rolle: Hilma
    Jan Gunnar Røise
    Rolle: Roger
    Medina Iqbal
    Rolle: Paula
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritik

    CineMoenti
    CineMoenti

    User folgen 5 Follower Lies die 103 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 20. November 2022
    Manchmal werden Träume wahr, wie zum Beispiel mit diesem Kinderfilm für die Kleinsten. Mehr Liebe kann mensch nicht in einen Weihnachtsfilm stecken als es hier der Fall ist. Die Kulissen sind malerisch, die Story nie überzuckert, die Figuren allesamt liebenswert-schräg, und auch als Erwachsener kann man sich in diesen eigenwilligen Teddy mit Knopfaugen einfach nur spontan verlieben. Dezent aber eindringlich werden außerdem prima Botschaften ...
    Mehr erfahren
    1 User-Kritik

    Bilder

    11 Bilder

    Weitere Details

    Produktionsland Norwegen
    Verleiher capelight pictures
    Produktionsjahr 2022
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Norwegisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -
    Back to Top