Mein Konto
    Victim
     Victim
    6. April 2023 Im Kino | 1 Std. 31 Min. | Drama
    Regie: Michal Blaško
    |
    Drehbuch: Jakub Medvecký
    Besetzung: Vita Smachelyuk, Elizaveta Maximová, Gleb Kuchuk
    Originaltitel: Obet
    User-Wertung
    3,1 3 Wertungen, 2 Kritiken
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe

    FSK ab 12 freigegeben

    Irina (Vita Smachelyuk), eine alleinerziehende Mutter aus der Ukraine, lebt mit ihrem 13-jährigen Sohn Igor (Gleb Kuchuk) in einer kleinen Stadt an der tschechischen Grenze. Eines Nachts entdeckt sie, dass Igor von drei Unbekannten attackiert wurde und ihre Welt bricht zusammen. Als er wieder aufwacht, behauptet er, dass die Angreifer Roma waren. Im Laufe der Zeit werden ihre Zweifel an seiner Geschichte jedoch immer größer. Gleichzeitig regt sich die Gesellschaft über Igors Geschichte auf. Schon bald dient der Fall als Vorwand für eine gewalttätige politische Neonazi-Kampagne.

    Trailer

    Victim Trailer OmdU 1:39
    Victim Trailer OmdU
    632 Wiedergaben
    Victim Trailer OmeU 1:41
    58 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Vita Smachelyuk
    Rolle: Irina
    Elizaveta Maximová
    Rolle: Vita
    Gleb Kuchuk
    Rolle: Igor
    Igor Chmela
    Rolle: Officer Novotný

    User-Kritiken

    CineMoenti
    CineMoenti

    11 Follower 191 Kritiken User folgen

    4,0
    Veröffentlicht am 8. April 2023
    Regisseur und Autor legen hier einen sehr guten und entlarvenden Coup hin. Aussage: letztlich geht es für die meisten Akteure eines öffentlichen Eclats bloß darum, für sich selbst den größten Profit herauszuschlagen, und daran zerrieben werden die Schwächsten, jene, die noch nie in eine PR-Maschinerie verwickelt waren und somit leicht zu instrumentalisieren sind. Die Inszenierung dieser kleinen Farce ist zwar ausgesprochen nüchtern ...
    Mehr erfahren
    Odette Xyz
    Odette Xyz

    7 Kritiken User folgen

    5,0
    Veröffentlicht am 16. Oktober 2023
    Vielleicht kein "Meisterwerk", im Vergleich zu vielen hochgelobten Filmen, die sich als moralisierend und/oder langweilig herausstellten, dann doch.
    Die Untertitelung war z. T. lieblos, auf jeden Fall hat sich niemand dafür interessiert, ob auch manchmal die deutschen Dialoge untertitelt wurden. Das scheint inzwischen häufiger zu passieren.

    Bilder

    Weitere Details

    Produktionsländer Slowakei, Tschechische Republik, Deutschland
    Verleiher Rapid Eye Movies
    Produktionsjahr 2022
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Slowakisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -
    Back to Top