Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Nightmare on Elm Street 5 - Das Trauma
     Nightmare on Elm Street 5 - Das Trauma
    8. Februar 1990 / 1 Std. 30 Min. / Horror
    Von Stephen Hopkins
    Mit Robert Englund, Danny Hassel, Lisa Wilcox
    Originaltitel A Nightmare on Elm Street: The Dream Child
    Im Stream
    User-Wertung
    3,0 45 Wertungen - 10 Kritiken
    Filmstarts
    2,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe

    FSK ab 16 freigegeben
    Teil 5 spielt kurz nach dem vierten. Freddy will sein blutiges Werk fortsetzen und benutzt deswegen Alice' (Lisa Wilcox) ungeborenes Kind, um wiederaufzuerstehen und neue Opfer zu finden. Alice ist nun mit Dan Jordan (Danny Hassel) zusammen und will sich ihr neues Leben nicht wieder kaputtmachen lassen. Im Traum trifft sie Krueger und Jacob (Whit Hertford), ihren Sohn im Alter eines Kindes. Der Killer mit den Krallen setzt alles daran, Jacob für sich zu gewinnen. Dabei stellt sich heraus, wie Freddy einst entstand: Der Geist von Amanda Krueger (Beatrice Boepple) kehrt zurück und offenbart, dass sie, als sie als Nonne in einer Psychatrie gearbeitet hat, eines Tages von vielen Verrückten mehrmals vergewaltigt wurde. Das Kind, das sie infolgedessen zur Welt brachte, war Freddy...

    Wo kann ich diesen Film schauen?

    SVoD / Streaming
    • Sky Ticket Abonnement
    Alle Streaming-Angebote anzeigen

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    2,0
    lau
    Nightmare on Elm Street 5 - Das Trauma
    Von Robert Cherkowski
    Nachdem Wes Craven mit „Nightmare – Mörderische Träume" einen Instant-Klassiker des modernen Horrorkinos und einen finanziellen Achtungserfolg ablieferte, war eine Fortsetzung Cravens Einspruch zum Trotz beschlossene Sache. Und auch wenn „Nightmare 2 – Die Rache" unter Serienfans bis heute höchst umstritten ist, gab der Erfolg dem tonangebenden Produzenten Robert Shaye doch recht: Die erste Fortsetung erwies sich mit einem Einspielergebnis von 29 Millionen Dollar als höchst rentabel und erfolgreicher als der erste Teil, was weitere Sequels auf den Weg brachte. Mit dem dritten und vierten Teil konnte man diesen Erfolg sogar noch toppen, wobei sich besonders der vierte Teil als wahre Goldgrube erwies, die einen fünften Teil zur reinen Formsache machte. Dabei wollte man sich auf die Qualitäten des Originals berufen. Nachdem Freddy im vierten Teil vom Albtraumkönig zum albernen Horror-Harlek...
    Die ganze Kritik lesen
    Nightmare on Elm Street 5 - Das Trauma Trailer OV 1:34
    Nightmare on Elm Street 5 - Das Trauma Trailer OV
    240 Wiedergaben

    Interview, Making-Of oder Ausschnitt

    Wer ist Freddy Krueger? Die FILMSTARTS-Horrorikonen 5:56
    Wer ist Freddy Krueger? Die FILMSTARTS-Horrorikonen
    1982 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Robert Englund
    Rolle: Freddy Krueger / Featured Maniac
    Danny Hassel
    Rolle: Dan Jordan
    Lisa Wilcox
    Rolle: Alice Johnson
    Whitby Hertford
    Rolle: Jacob
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    PostalDude
    PostalDude

    User folgen 268 Follower Lies die 680 Kritiken

    2,5
    Veröffentlicht am 4. Juli 2017
    Es wird immer lustiger & gleichzeitig versucht man, den Spagat zwischen Horror & Comedy zu schaffen, was selten gelingt... Z.b. bei den Sets, die sind sehr stimmig gemacht, die Kontinuität mit der Figur Alice, allein: Es bleibt bei guten Ansätzen... Freddy ist wie immer top, aber es schwankt wie gesagt immer zwischen Comedy und Horror... :/
    Telefonmann
    Telefonmann

    User folgen 34 Follower Lies die 231 Kritiken

    3,5
    Veröffentlicht am 2. August 2010
    "Nightmare on Elm Street 4" war seltsamerweise, obwohl er der bis dahin schlechteste Teil der Reihe war, der erfolgreichste an den Kinokassen, und so folgte auch erneut recht schnell eine weitere Fortsetzung. Es gab nun eigentlich zwei Wege, wie man diesen Film gestalten würde. Entweder es würde weiter in Richtung der Horrorkomödie gehen oder man würde mal wieder was ernsteres machen. Stephen Hopkins entschied sich für einen Mittelweg und ...
    Mehr erfahren
    I watch at night
    I watch at night

    User folgen 10 Follower Lies die 180 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 1. September 2018
    Wieder besser als der vierte Teil. In sich wieder stimmiger und runder und es gibt wieder ein paar gartigere Szenen und das mit den Träumen des Baby´s im Mutterleib und die Entstehung des Psychokillers Freddy "Sohn von 1000 Irren" gibt dem ganzen auch wieder eine abgedrehtere Note. Was ja typisch für einen Freddy Film ist. Nach dem eher schwächelnden 4. Teil hat mit Teil5 Traumdämon wieder gut gefallen
    BrodiesFilmkritiken
    BrodiesFilmkritiken

    User folgen 4225 Follower Lies die 4 450 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 1. Januar 2018
    Von Kritikern wird dieser Teil meistens ziemlich runtergeputzt, ich hingegen halte ihn für ein absolutes Glanzlicht der Serie: der Film hat wieder ein paar vertraute Charaktere aus dem Vorgänger (wenn auch gleich wieder ein Überlebender des letzten Teils draufgeht), beschäftigt sich mehr als jeder andere mit Freddys Vorgeschichte und setzt nicht auf Masse, sondern Klasse: mit gerade mal drei Opfern geht es nicht mal richtig brutal zu, dafür ...
    Mehr erfahren
    10 User-Kritiken

    Bild

    Aktuelles

    Wie bei "Halloween": Die "Nightmare On Elm Street"-Stars stehen für eine Neuauflage bereit!
    NEWS - Reportagen
    Mittwoch, 31. Oktober 2018
    „Halloween“ mit Franchise-Veterain Jamie Lee Curtis dominiert derzeit die Kinocharts. Könnte es daher bald auch zu einem...
    Mit gleich drei Fieslingen aus "Star Wars": Empire-Leser küren die 20 größten Kino-Bösewichte aller Zeiten
    NEWS - Fotos
    Freitag, 26. Januar 2018
    Das britische Magazin Empire hat seine Leser abstimmen lassen: Wer sind die größten Bösewichte aller Zeiten? Die 100 schlimmsten...
    7 Nachrichten und Specials

    Weitere Details

    Produktionsland USA
    Verleiher -
    Produktionsjahr 1989
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget 6 000 000 $
    Sprachen Englisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme
    Back to Top