Mein Konto
    Inferno
     Inferno
    12. September 1980 Im Kino / 1 Std. 50 Min. / Horror
    Regie: Dario Argento
    Drehbuch: Dario Argento
    Besetzung: Sacha Pitoëff, Daria Nicolodi, Leigh McCloskey
    User-Wertung
    3,0 5 Wertungen - 2 Kritiken
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe

    Rose Elliot (Irene Miracle) erfährt aus einem alten Buch, dass der Architekt Varelli einst drei Häuser für drei Mütter bauen ließ. Eines in Rom, eines in Freiburg und eines in New York. Jedoch nicht für gewöhnliche Mütter, sondern Hexen, die von dort aus die Welt in Angst und Schrecken versetzen. Sie befürchtet, dass in dem Haus in New York, in dem sie wohnt, die Mutter Tenebrarum - die Mutter der Finsternis - ihr Unwesen treibt. Daraufhin schreibt sie ihrem Bruder Mark (Leigh McCloskey) und erzählt ihm von ihrer schrecklichen Vorahnung. Dessen Freundin Sara (Eleonora Giorgi) befürchtet zusätzlich, dass sie das Haus in Rom kennt, das von einer weiteren Mutter - der Mutter der Tränen - regiert wird. Als sie das Haus aufsucht, verschwindet sie spurlos. Daraufhin reist Mark zu seiner Schwester Rose nach New York, die jedoch ebenfalls verschwunden ist...

    Trailer

    Inferno Trailer OV 3:26
    Inferno Trailer OV
    129 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Sacha Pitoëff
    Rolle: Kazanian
    Daria Nicolodi
    Rolle: Elise Stallone Van Adler
    Leigh McCloskey
    Rolle: Mark Elliot
    Irene Miracle
    Rolle: Rose Elliot
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    Angelo D.
    Angelo D.

    User folgen 56 Follower Lies die 236 Kritiken

    3,5
    Veröffentlicht am 13. März 2015
    "Inferno" der zweite Teil der Mütter-Trilogie hat mir gut gefallen kommt jedoch nicht an den genialen ersten Teil ran. Die Story handelt von einer Frau die aus einem Buch erfährt, dass sie in einem Haus wohnt das von einer der drei mächtigsten Hexen bewohnt wird. Sie bittet um Beistand ihres Bruders da mysteriöse Dinge passieren und ihre Nachforschungen außer Kontrolle geraten. Die Umsetzung ist beinahe so mystisch und spannend wie ...
    Mehr erfahren
    Coemgen 1.
    Coemgen 1.

    User folgen 4 Follower Lies die 20 Kritiken

    2,5
    Veröffentlicht am 20. Oktober 2014
    Der 2. Teil der Müttertrilogie von Dario Argento aus dem Jahr 1980 reicht leider lange nicht an den 1. Teil, Suspiria, heran. Die Story erstrickt sich größtenteils ebenfalls auf ein Gebäude, aber spielt dazu noch an anderen Orten, sodass keine wirkliche Verbindung mit der Umgebung und der Bewohner entsteht. Auch die Farben, für die der erste Teil berühmt wurde, sind hier weniger stark prägnant, wenn auch vorhanden. Hier wird mehr versucht ...
    Mehr erfahren
    2 User-Kritiken

    Bild

    Weitere Details

    Produktionsland Italien
    Verleiher -
    Produktionsjahr 1980
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Englisch, Italienisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme
    Back to Top