Mein Konto
    Deutscher Trailer zum Psycho-Thriller "Alice, Darling" mit Anna Kendrick: Eine mörderisch-toxische Beziehung
    Oliver Kube
    Oliver Kube
    -Freier Autor und Kritiker
    Oliver Kubes aktuelle Lieblingsfilme sind "Longlegs", "Daddio", "The End We Start From", "Wunderland" und "All Of Us Strangers".

    „Alice, Darling“ verspricht einen intensiven Mix aus düsterer Spannung und Charakter-Drama. In Kürze erscheint der FSK-16-Titel fürs Heimkino. Schaut euch den Trailer an und überlegt, ob ihr euch den starbesetzten Film nach Hause holen wollt.

    Der Film feierte im September 2022 im Rahmen des Toronto International Film Festivals Premiere und kam im Januar dieses Jahres regulär in die US-Kinos. In Deutschland erscheint „Alice, Darling“ nun am 14. April 2023 auf Blu-ray und DVD. Beide Formate können bereits bei Online-Anbietern wie Amazon vorbestellt werden.

    „Alice, Darling“ ist das Langfilm-Regiedebüt von Schauspielerin Mary Nighy („Marie Antoinette“), der Tochter von „Tatsächlich... Liebe“-Star Bill Nighy. Ihre Inszenierung basiert auf einem Drehbuch von Alanna Francis („The Rest Of Us“).

    Die Titelrolle übernahm Anna Kendrick, die zumeist in Komödien wie „Up In The Air“ oder der „Pitch Perfect“-Reihe eingesetzt wird. Wobei sie in toughen Thrillern wie „The Accountant“ oder „End Of Watch“ ihr Talent für ernste Stoffe ebenso beeindruckend unter Beweis stellen konnte.

    Die wichtigsten Parts an Kendricks Seite werden von Wunmi Mosaku („Call Jane“, „Loki“), Kaniehtiio Horn („Possessor“) und Charlie Carrick aus der Historien-Serie „Reign“ verkörpert.

    "Alice, Darling": Das ist die Story des Psycho-Thrillers

    Alice (Anna Kendrick) ist eine junge Frau, die in einer toxischen Beziehung mit dem manipulativen Simon (Charlie Carrick) lebt. Der kontrolliert sie physisch, vor allem aber psychisch. Mit Sophie (Wunmi Mosaku) und Tess (Kaniehtiio Horn) hat Alice zwar zwei sehr gute Freundinnen. Aber selbst ihnen spielt sie ein intaktes Privatleben mit Simon vor.

    Als Tess die anderen beiden Frauen zur Feier ihres 30. Geburtstags zu einem einwöchigen Aufenthalt in der Ferienhütte ihrer Familie einlädt, sagt Alice zunächst ab. Doch dann nimmt sie all ihren Mut zusammen, schwindelt Simon etwas vor und kommt mit auf den Trip. In Ruhe und Natur eingetroffen, merken Tess und Sophie endlich, dass ihre Freundin zu Hause echte Probleme haben muss.

    Zuerst streitet Alice aus Scham alles ab. Wenig später gesteht sie allerdings, warum sie seit einer Weile so nervös und ängstlich wirkt. Nach der zugesagten Unterstützung ihrer Freundinnen fühlt sich Alice, als wäre ihr eine schwere Last von den Schultern genommen worden. Da taucht plötzlich Simon an der Hütte auf …

    Wenn ihr „Alice, Darling“ und andere wichtige Neustarts aller Genres – egal ob auf großer Leinwand, im Streaming oder fürs Heimkino – auf keinen Fall verpassen wollt, abonniert einfach unseren kostenlosen Newsletter, der jeden Donnerstag erscheint. Hier ist auch noch der englische Originaltrailer:

    Hinweis: Unsere ursprüngliche Nachricht zum Originaltrailer wurde mit dem deutschen Trailer aktualisiert.

    *Bei dem Link zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top