Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Die Nominierungen für den Deutschen Filmpreis 2007
    19.03.2007 um 12:29

    Bei den am Freitag bekanntgegebenen Nominierungen des deutschen Filmpreises LOLA liegen Das Parfüm und Vier Minuten mit je acht Nennungen vorn.

    ist die Verfilmung von s gleichnamigem Roman über einen Mann, der zum Massenmörder wird, um das perfekte Parfüm zu kreieren. Die -Produktion ist unter anderem in den Kategorien bester Film, beste Regie (), beste Kamera () und beste Filmmusik (, , Tom Tykwer) für den begehrtesten deutschen Filmpreis nominiert.

    Der andere Nominierungsspitzenreiter, das Drama , ist die Geschichte einer komplizierten Beziehung zwischen zwei inhaftierten Frauen, die außer einer Liebe für Musik nichts gemeinsam haben. und glänzen in den Hauptrollen und wurden beide für die LOLA nominiert. erhielt sowohl für seine Regie- als auch Drehbucharbeit je eine Nominierung.

    Mit sieben Nominierungen (u.a. Film, Drehbuch, Haupt- und Nebendarsteller) nur knapp an der Spitze vorbei ist s Drama , das auf der diesjährigen Berlinale erstmals zu sehen war. Der Film basiert auf wahren Ereignissen aus der Zeit der Nazi-Herrschaft, als Häftlinge des KZ Sachsenhausens falsche Pfund- und Dollarnoten herstellen mussten, um die Wirtschaft der Feindesmächte zu schwächen.

    Die Komödie darf auf insgesamt fünf LOLAS hoffen. Der Film, der 2006 fast 1,3 Millionen Zuschauer in die deutschen Kinos lockte, erzählt von einem elfjährigen Jungen, dessen Mutter bei seiner Geburt gestorben ist. Da er sich schuldig an ihrem Tod fühlt, setzt er nun alles daran, für seinen Vater eine neue Frau zu finden. Nominierungen gab es u.a. in den Kategorien bester Film, beste Regie () und bestes Drehbuch (Christian Lerch, Rosenmüller).

    Zu den übrigen Anwertern auf den Preis für den besten Film zählen s Tragikomödie (vier Nominierungen), über die Liebe einer Bäuerin zu einem Autohändler, der an Krebs im Endstadium leidet, und s Drama (zwei Nominierungen), mit als gescheitertem Geschäftsmann, der seine Firma vorm Bankrott zu bewahren versucht.

    Der Deutsche Filmpreis, in Anlehnung an Tom Tykwers auch LOLA genannt, wird in insgesamt 15 Kategorien verliehen und ist mit 2,9 Millionen Euro der am höchsten dotierte deutsche Kulturpreis. Die Verleihung findet dieses Jahr zum 57. mal statt, und zwar am 4. Mai im Palais am Funkturm in Berlin. Das ZDF wird die Gala ab 21:15 Uhr live übertragen. Durch den Abend geführt werden wir von .

    Die komplette Nominiertenliste findet Ihr .

    Sebastian Schmieder mit film20.de
    facebook Tweet
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top