Mein Konto
    Bayrischer Filmpreis: Die Gewinner
    20.01.2009 um 10:26

    Vergangenen Freitag fand in München die Verleihung des begehrten Filmpreises statt - Caroline Link freut sich über den Hauptpreis und Uli Edel über den Produzentenpreis.

    Bei den Filmkritikern stieß s Drama vergangenen November zum deutschen Kinostart eher auf geteilte Meinungen. Gelobt wurde vor allem die schauspielerische Leistung von , die nun als beste Nachwuchsdarstellerin ausgezeichnet wurde. Caroline Link erhielt vergangenen Freitag im Münchner Cuvilliéstheater den mit 20.000 Euro dotierten Hauptpreis.

    Auch konnte sich über zwei Preise für freuen: Neben als beste Darstellerin wurde auch Dresens Kameramann ausgezeichnet. Den Produzentenpreis mussten sich für und für teilen. Letzteres Drama dreht sich um das Nanking-Massiker 1937 in China und erhielt mit als bester männlicher Darsteller einen weiteren Preis.

    s schräge Komödie erhielt den Preis für das beste Drehbuch (von ). Die aufwändige Literaturverfilmung wurde immerhin für sein Szene- und Kostümbild ausgezeichnet. erhielt für sein über 50-jähriges Wirken in der Filmwelt den Ehrenpreis für sein Lebenswerk.

    Barbara Fuchs mit derStandard
    facebook Tweet
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top