Mein Konto
    "Alcatraz": Sarah Jones in der neuen Serie von J.J. Abrams
    Von Björn Becher — 01.12.2010 um 14:12

    Eine starke Frauenfigur ist bei den Serien von J.J. Abrams Programm. Auch für sein Gefängnisdrama "Alcatraz" braucht es wieder eine solche. Gecastet wurde nun Sarah Jones.

    Sarah Jones tritt damit in die Fußstapfen solcher prominenter Vorbilder wie Keri Russell ("Felicity"), Jennifer Garner ("Alias - Die Agentin"), Evangeline Lilly ("Lost") und Anna Torv ("Fringe - Grenzfälle des FBI"), denen die Hauptrolle in einer Serie von J.J. Abrams einen großen Karriereschub brachte. Ihre jüngste Vorgängerin Gugu Mbatha-Raw muss auf den aber noch warten: "Undercovers" wurde nach nur 13 Episoden abgesetzt.

    Jones trifft in "Alcatraz" auf "Lost"-Star Jorge García, der jüngst für die Rolle von Diego Soto, einem Experten über die berüchtigte Gefängnisinsel, gecastet wurde. Jones übernimmt die Rolle der Rebecca Madsen, einer intelligenten, von ihrem Beruf besessenen Polizistin. Das Projekt wird als ein Drama um "Geheimnisse und das berüchtigtste Gefängnis aller Zeiten" beschrieben.  Im Mittelpunkt steht eine Gruppe vermisster Insassen und Wärter von Alcatraz, die plötzlich in der heutigen Zeit auftauchen. FBI-Beamte sind nun auf der Jagd nach ihnen und versuchen zudem, ihr Verschwinden dreißig Jahre zuvor aufzulösen.

    Sarah Jones war zuletzt in dem Rocker-Drama "Sons of Anarchy" zu sehen, wo sie in der 2. Staffel als durchtriebene Tochter eines rechtsradikalen Geschäftsmanns brillierte.

    facebook Tweet
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top