Mein Konto
    "Bond"-Techie Ben Whishaw spielt Queen-Sänger Freddie Mercury, Dexter Fletcher führt Regie
    Von Sylvain Coppin — 10.12.2013 um 09:54

    Ben Whishaw wird die Rolle des 1991 verstorbenen Sängers Freddie Mercury übernehmen. Der junge Engländer konnte sich die Hauptrolle sichern, nachdem die noch lebenden Mitglieder der legendären Rockband Queen seine Probeaufnahmen gesehen haben und ihn für die beste Wahl hielten. Als Regisseur wurde Dexter Fletcher verpflichtet.

    Lange war Sacha Baron Cohen ("Der Diktator") für die Rolle des Freddie Mercury vorgesehen, doch aufgrund kreativer Differenzen musste der "Borat"-Star das Projekt verlassen. Somit begann die Suche nach einem geeigneten Hauptdarsteller erneut und nachdem die Bandmitglieder vor einigen Wochen verrieten, dass Ben Whishaw ("Skyfall") ihr Favorit sei, berichten nun mehrere Internetdienste übereinstimmend, dass der Engländer die Rolle bekommen hat.

    Die Regie wird Dexter Fletcher ("Band of Brothers") übernehmen, den einige von euch als "Soap" aus Guy Ritchies "Bube, Dame, König, grAs" kennen dürften. Sein Regiedebüt hatte Fletcher mit dem Film "Wild Bill - Vom Leben beschissen!" aus dem Jahr 2011, der in diesem Jahr für einen BAFTA Award für "Bestes Filmdebüt von einem britischen Autor, Regisseur oder Produzenten" nominiert war. Das Drehbuch, welches mit der Bandgründung (1970) beginnt und mit dem Live-AID-Konzert (1985) endet, stammt von "Rush - Alles für den Sieg"- Autor Peter Morgan.

    Freddie Mercury verstarb 1991 mit nur 45 Jahren an den Folgen einer Lungenentzündung, nachdem er einen Tag zuvor öffentlich machte, dass er an AIDS erkrankt sei.

    Einen Starttermin für das noch unbetitelte Biopic gibt es derzeit nicht.

    facebook Tweet
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top