Mein Konto
    Harald Zwart ("Karate Kid") und "The LEGO Movie"-Cutter Chris McKay sind Top-Kandidaten für Regie von "Masters of the Universe"
    Von Johanna Reimann — 27.02.2014 um 07:40

    Für die Neuauflage "Masters of the Universe", die Realverfilmung der He-Man-Kultserie, wird derzeit nach einem geeigneten Regisseur gesucht. Im Januar 2014 machten Gerüchte möglicher Kandidaten die Runde, die Top-Anwärter sind nun bekannt geworden: Jeff Wadlow ("Kick-Ass 2"), Harald Zwart ("Karate Kid"), Mike Cahill ("Another Earth") und der "The LEGO Movie"-Cutter Chris McKay befinden sich in der engeren Auswahl für den Regieposten.

    Nach der trashigen ersten "He-Man"-Verfilmung aus den 80er Jahren mit Dolph Lundgren wagt Sony nun einen Versuch, das Franchise wieder zum Leben zu erwecken. Bei "Fluch der Karibik"-Drehbuchautor Terry Rossio ist das Skript zur Neuauflage "Masters of the Universe" schon einmal in guten Händen. Was der "He-Man"-Realverfilmung der 80er-Jahre-Kultserie um die Spielzeugreihe nach wie vor fehlt, ist ein Regisseur. Nachdem im vergangenen Monat bei der Regie-Tombola gerüchteweise immer mehr Namen in den Topf geworfen wurden, stehen jetzt laut The Wrap die drei Top-Kandidaten und laut Variety ein weiterer fest, die sich in engerer Auswahl befinden: Harald Zwart ("Karate Kid"), Indie-Regisseur Mike Cahill ("Another Earth"), "The LEGO Movie"-Cutter Chris McKay sowie Jeff Wadlow ("Kick-Ass 2").

    Einer dieser Herren soll die Leitung der He-Man-Verfilmung "Masters of the Universe" übernehmen. Einen endgültigen Deal mit dem Studio gäbe es dabei noch nicht, bei den vier Namen handele es sich lediglich um die Erstplatzierten im Rennen um den Regie-Posten.

    Die beiden vielleicht bekanntesten Namen auf dieser Liste sind Zwart und Wadlow. Der norwegische Regisseur Harald Zwart hat vor allem durch sein "Karate Kid"-Reboot und die Verfilmungen der "Chroniken der Untwelt"-Reihe (der zweite Teil "City of Ashes" befindet sich noch in der Vorproduktion) Aufmerksamkeit erregt. Auch Chris McKay schwebt als Cutter des Kino-Hits "The LEGO Movie" derzeit mit auf der Erfolgswelle des Animationsfilms, könnte der nächste Schritt schon ein Posten als Filmemacher eines Blockbusters sein? Erfahrungen als Regisseur hat er bereits mit "2wks, 1yr" gemacht. Indie-Regisseur Mike Cahill hat bisher die Sci-Fi-Dramen "Another Earth" und "I Origins" sowie die Dokumentation "Boxers and Ballerinas" inszeniert.

    "Masters of the Universe" basiert auf der gleichnamigen Spielfigurenreihe von Mattel und Animationsserie aus den 80er Jahren. Der Film spielt auf dem Planeten Eternia und darin geht es um den Krieger Prince Adam, der mithilfe eines magischen Schwerts zum heldenhaften He-Man wird. Er muss sich dem Bösewicht Skeletor entgegenstellen, der Castle Grayskull erobern will.

    Ein Kinostart für "Masters of the Universe" ist noch nicht bekannt. Für die Nostalgiker unter euch gibt es hier noch einmal den Trailer zur trashigen Version mit Dolph Lundgren.

    facebook Tweet
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top