Mein Konto
    "Lost River": Erster surrealer Teaser zum Regiedebüt von "Drive"-Star Ryan Gosling
    Von Alice Radlmaier — 20.05.2014 um 10:55

    Ryan Gosling war schon des Öfteren als Schauspieler in Cannes vertreten, nun präsentiert der "Drive"-Star auf dem Filmfestival 2014 seinen ersten eigens inszenierten Spielfilm, den Fantasy-Thriller "Lost River". Hier der erste Teaser:

    Über Ryan Goslings Regiedebüt "Lost River", der am heutigen 20. Mai 2014 im Rahmen des Filmfestival von Cannes seine Premiere feiert, ist noch nicht viel bekannt. Im Zentrum des Fantasy-Thrillers steht die alleinerziehende Mutter Billy (Christina Hendricks, "Mad Men") und ihre beiden Kinder, die in der sich langsam auflösenden, titelgebenden Stadt Lost River wohnen. Während Billy in eine düstere Fantasie-Unterwelt gezogen wird, entdeckt ihr Sohn Bones (Iain De Caestecker, "Marvel's Agents of S.H.I.E.L.D.") einen versteckten Weg, der zu einer geheimnisvollen Unterwasser-Stadt führt.

    Gosling habe sich von 80er-Jahre-Fantasy-Filmen aus seiner Kindheit inspirieren lassen und den Stoff mit dem filmischen Feingefühl umgesetzt, das er im Laufe der Jahre als Schauspieler erworben habe. "Lost River" sei ein düsteres Märchen, in dem die Stadt selbst in Not gerät und die Figuren als die Bruchstücke eines verlorenen Traums agieren, die wieder zusammengesetzt werden müssen  (- sein offizielles Statement könnt ihr auf der Homepage des Cannes-Festivals und auf dem Ryan-Gosling-Blog nachlesen).

    Neben den bereits genannten Schauspielern und den im ersten Teaser immer wieder mit seinen Muskeln preisenden Matt Smith ("Doctor Who") werden unter anderem auch Eva Mendes ("The Place Beyond The Pines"), Saoirse Ronan ("Grand Budapest Hotel"), Ben Mendelsohn ("Killing Them Softly") und Barbara Steele ("Achteinhalb") in Goslings Fantasy-Thriller zu sehen sein. Einen deutschen Starttermin gibt es noch nicht, Tiberius Film hat sich aber jüngst die rechte an "Lost River" gesichert und bereits angekündigt, dass eine Veröffentlichung noch im Laufe des Jahres 2014 erfolgt.
    facebook Tweet
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top