Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Regisseur, Autor und Schauspieler Paul Mazursky ("Eine entheiratete Frau") verstorben
    Von Maren Koetsier — 02.07.2014 um 10:15
    facebook Tweet

    Der mehrfach für den Oscar nominierte Filmemacher Paul Mazursky ("Bob & Caroline & Ted & Alice", "Eine entheiratete Frau") ist am 1. Juli 2014 im Alter von 84 Jahren verstorben.

    1999 - Buena Vista Pictures Distribution, Inc.
    Der am 1. Juli 2014 verstorbene Paul Mazursky arbeitete nicht nur als Filmemacher, sondern auch als Drehbuchautor und Schauspieler. Gerade für seine Tätigkeit als Verfasser wurde er mit mehreren Nominierungen für die begehrteste Trophäe der Filmwelt bedacht: Chancen auf einen Oscar hatte er damals für seine Arbeit als Autor bei folgenden seiner Filme: "Feinde - Die Geschichte einer Liebe", "Harry and Tonto", sein Regiedebüt "Bob & Caroline & Ted & Alice" und "Eine entheiratete Frau" – er saß bei allen genannten Filmen auch auf dem Regiestuhl. Letzterer war auch in der Kategorie Bester Film nominiert.

    In den 50er Jahren hatte Mazursky zahlreiche Auftritte in Fernsehserien und u. a. in Stanley Kubricks erstem Film "Fear and Desire" (1953). Knapp ein Jahrzehnt später begann er mit seiner Arbeit als Autor, so verfasste er Drehbücher für Episoden von TV-Serien wie "The Danny Kaye Show" und "Die Monkees". Nach dem Kurzfilm "Last Year at Malibu" führte er erstmals 1968 Regie bei einem Spielfilm: Er inszenierte "Bob & Caroline & Ted & Alice" nach seinem eigenen Drehbuch. Als Autor war er zuletzt 1993 (für "Stage Fright - Eine Gurke erobert Hollywood") tätig, als Regisseur 2006 (bei der Dokumentation "Yippee") und als Schauspieler und Sprecher noch 2011, in dem Jahr lieh er einem Häschen aus "Kung Fu Panda 2" seine Stimme.
    facebook Tweet
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top