Mein Konto
    "Notes of Berlin": Facebook-Projekt wird zum Kinofilm
    Von Maren Koetsier — 18.07.2014 um 16:50

    "Notes of Berlin" sind kleine, amüsante und nicht selten skurrile Notizen, die man in der Hauptstadt des Öfteren in den Straßen und am Wegesrand entdeckt – diese mittlerweile dank Facebook berühmten Zettelchen kommen nun ins Kino.

    http://www.notesofberlin.com/
    Wer in Berlin durch die Straßen zieht, mag sich manchmal über den ein oder anderen Zettel, der an einem Laternenpfahl, einer Ampel oder sonst wo prangt, wundern und amüsieren. Joab Nist sammelt diese kleinen Notizen seit 2010 und macht sie via Facebook und seiner Homepage als "Notes of Berlin" auch Nicht-Berlinern zugänglich. Da gibt es herzergreifende Suchanzeigen, skurrile Bitten an die Nachbarn und allerhand andere teils verrückte Mitteilungen. Und die kommen nun ins Kino.

    Wie die Bild-Zeitung berichtet, wollen Nist und Produzent Martin Danisch aus den Notizen einen Spielfilm für die große Leinwand machen, der dann im Frühjahr 2016 veröffentlicht werden soll. Handeln soll der als Episodenfilm geplante Streifen nicht nur von einem Zettelchen, sondern gleich von mehreren – unterteilt in verschiedene Themen wie zum Beispiel "Berliner Herzen" oder "Tür an Tür". Die Filmidee stamme von Mariejosephin Schneider, aber auch die Leser seien gefragt, indem sie sich zusammenreimen können, was wohl der Auslöser und die Geschichte hinter der Notiz sein könnte. Das werde auf der neuen Internetseite notesofberlin-filmlab, die demnächst online gehen soll, möglich sein.

    Vielleicht sehen wir dann bald im Kino, wie es zu dieser Notiz kam.
    Beitrag von Notes of Berlin.
    facebook Tweet
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top