Mein Konto
    Todd Haynes inszeniert Peggy-Lee-Biopic mit Reese Witherspoon
    Von Felix Woywode — 09.09.2014 um 08:45

    Nach mehrjährigem Stillstand gibt es wieder ein Lebenszeichen des Biopics über die berühmte Sängerin Peggy Lee mit Reese Witherspoon in der Hauptrolle: Todd Haynes ist der neue Regisseur des Films.

    D.R.
    Als Drehbuchautorin Nora Ephron ("Schlaflos in Seattle") im Jahr 2012 verstarb, lagen die Arbeiten an der Film-Biografie zur mehrfach ausgezeichneten Sängerin Peggy Lee erst einmal auf Eis. Wie The Hollywood Reporter berichtet, gab Reese Witherspoon ("Das gibt Ärger"), die die Gesangs-Koryphäe Lee verkörpern wird, auf dem Toronto International Film Festival nun bekannt, dass Todd Haynes ("I'm Not There") den Film inszenieren wird. Details zum Produktionsfortschritt nannte Witherspoon nicht.

    Die 2002 verschiedene Peggy Lee war über 60 Jahre lang als Sängerin und Songwriterin tätig. Auch als Schauspielerin war sie sowohl in Fernseh- als auch in Kinofilmen zu sehen; unter anderem erhielt sie eine Oscar-Nominierung für ihre Darbietung als Rose Hopkins in "Pete Kelly's Blues" von 1955 und wirkte als Synchronstimme und Liedschreiberin im Disney-Klassiker "Susi und Strolch" (englischer Titel: "Lady and the Tramp") von 1956 mit.

    Todd Haynes drehte mit "Velvet Goldmine", das den Rockstar Brian Slade porträtiert, und mit dem Bob-Dylan-Biopic "I'm Not There" bereits zwei Filmbiografien zu Musiker-Ikonen. Auch Reese Witherspoon konnte bereits als Sängerin June Carter in "Walk the Line" zeigen, dass sie diese Herausforderung meistern kann. Ihre Darstellung brachte ihr 2006 sogar den Oscar für die beste Hauptdarstellerin ein.

    Das Drehbuch zum Filmporträt von Peggy Lee wurde von Doug Wright ("Quills – Macht der Besessenheit") überarbeitet. Hier könnt ihr euch den Trailer zu "I'm Not There" ansehen:




    facebook Tweet
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top