Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Humans": Oscar-Preisträger William Hurt übernimmt Part in dem britisch-amerikanischen Remake der Sci-Fi-Drama-Serie "Real Humans"
    Von Florian Schmitt — 15.10.2014 um 21:00

    Der britische Sender Channel 4 und der amerikanische Sender AMC produzieren gemeinsam ein Remake der schwedischen Sci-Fi-Drama-Serie "Real Humans" mit dem kürzeren Titel "Humans", in der Oscar-Preisträger William Hurt eine Rolle übernehmen wird.

    Warner Bros.
    1986 gewann der Theater- und Filmschauspieler William Hurt für seine Darstellung eines homosexuellen Gefangenen in dem Drama "Der Kuss der Spinnenfrau" den Oscar als Bester Hauptdarsteller. Neben einer enormen Anzahl an Filmen und seinem andauernden Engagement im Theater, hat er 2009 u. a. in der TV-Serie "Damages – Im Netz der Macht" mitgewirkt. Nun steht das nächste Serien-Projekt vor der Tür: Wie TV Line berichtet, übernimmt Hurt eine Rolle in der Sci-Fi-Drama-Serie "Humans", eine Adaption des schwedischen Originals "Real Humans" (Originaltitel: "Äkta Människor"), die 2015 starten soll. "Humans" folgt inhaltlich größtenteils der schwedischen Originalserie und widmet sich dem wahrlich nicht neuen Thema "Mensch vs. Maschine".

    In einer alternativen Parallel-Welt gehören hochentwickelte, künstlich intelligente Roboter zur menschlichen Gesellschaft – die Androiden namens "Synths" (im Original "Hubots") –, welche den Menschen immer ähnlicher werden und sogar Gefühle entwickeln können. Sie haben den gesellschaftlichen Status von emsigen Dienern, nicht nur im Haushalt, sondern auch in Fabriken und werden in Geschäften gekauft, technisch gewartet und wenn sie kaputt sind recycelt. Auch werden sie für die Kinderbetreuung und mit spezieller Programmierung auch in Altenpflegeheimen oder Bordellen eingesetzt. Im schwedischen Original bildet sich neben aller Fortschrittseuphorie eine Partei namens "Echte Menschen" mit Angst vor "Überfremdung" heraus, die die Androiden wieder abschaffen will...

    In der Adaption "Humans" spielt William Hurt einen Witwer, der eine Art Vater-Sohn-Beziehung zu seinem etwas altmodischen Synth Odi aufbaut. Neben dem Oscar-Preisträger spielen noch Katherine Parkinson ("The IT Crowd"), als ambitionierte berufstätige Mutter, die mit ihren eigenen Dämonen zu kämpfen hat, Tom Goodman-Hill ("Mr. Selfridge") als ihr Mann und Gemma Chan ("Jack Ryan: Shadow Recruit") als serviler Automat Anita, die sich fast menschlich verhält, in der Serie. Weitere Darsteller sind Colin Morgan ("Merlin"), Rebecca Front ("The Thick Of It") und Neil Maskell ("Open Windows").

    Das Drehbuch stammt von Jonathan Brackley ("Spooks") und Sam Vincent. Die Serie wird von AMC, dem britischen Sender Channel 4 und Kudos Film & Television produziert und umfasst zunächst acht Episoden, die noch 2015 starten sollen. Ein genauer Starttermin ist jedoch noch nicht bekannt.

    facebook Tweet
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top