Mein Konto
    10 Verschwörungstheorien zu Cartoons: Die Schlümpfe sind alle Rassisten und Familie Feuerstein lebt in der Zukunft!
    Von Yves Arievich — 23.10.2014 um 10:08

    Die FILMSTARTS-Redaktion präsentiert euch zehn Verschwörungstheorien zu Cartoons, die aktuell im Netz kursieren: Einige sind völlig absurd, aber andere stimmen durchaus nachdenklich.

    Die Schlümpfe sind nichts als Rassisten!


    Jeder kennt die Schlümpfe als kleine, immer fröhliche blaue Gnome, die im Wald unter Pilzhüten leben. Aber sind die harmlos anmutenden Schlümpfe vielleicht in Wahrheit alle Rassisten?

    Immerhin sehen sie alle gleich aus, sind uniformiert und tragen weiße Hütchen. Nur Papa Schlumpf trägt als Anführer einen roten Hut, was erschreckend genau an die Uniformierung des Ku Klux Klans erinnert.

    Der größte Widersacher der Schlümpfe ist Gargamel, ein geldgieriger Magier mit großer Nase, dessen Katze Azrael einen Namen aus der hebräischen Mythologie trägt. Das sind stereotype Eigenschaften, die die Nazis den Juden zugeschrieben haben.

    Schlumpfine wurde von Gargamel erschaffen, um die Schlümpfe zu unterwandern. Ursprünglich schwarzhaarig wurde Schlumpfine erst durch die Güte der Schlümpfe – ganz nach arischem Vorbild – blond.

    In mehreren Folgen werden die Schlümpfe zudem „krank“. Diese „Krankheit“ färbte ihre blaue Haut schwarz und lässt sie aggressiv und wild werden, weshalb die schwarzen Schlümpfe unbedingt ausgegrenzt werden mussten. Auch hier bedient sich die Trickserie rassistischer Stereotypen.

    facebook Tweet
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top