Mein FILMSTARTS
    Von Stephen Hawking bis Mark Zuckerberg: Das sagen die realen Vorbilder zu den Filmen über sich selbst!
    Von Woon-Mo Sung, David Herger, Daniel Tubies & Jennifer Ullrich — 03.02.2015 um 10:20

    Biographien liefern immer wieder neuen Stoff für Filme. Wir haben uns mal angeschaut, welche Meinung die betreffenden Personen über ihre eigenen Biopics haben. (WIr haben das Special erweitert - die neuesten Beiträge findet ihr am Ende des Specials.)

    Paramount Pictures

    Micky Ward


    gespielt von: Mark Wahlberg in „The Fighter“

    Sein Statement: "Es war eine schlimme Zeit und dein Leben dort oben auf der Leinwand zu sehen, ist surreal, besonders weil Mark (Wahlberg) und Christian (Bale) eine unglaubliche Arbeit geleistet haben. Mark hat hart trainiert und ich denke, er hätte wirklich kämpfen können, wenn er es gewollt hätte. Er hat eine großartige Linke und ein starkes Kinn. Wir haben ein paar Trainingskämpfe gemacht und er hat mir einen echt guten Aufwärtshaken verpasst!"




    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    • "Foxcatcher": Ringer Mark Schultz schimpft online über das Sportlerdrama – fühlt sich falsch dargestellt
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top