Mein Konto
    Der Kriegsfilm-Check: Welche Filme sind für und welche gegen den Krieg
    Von Woon-Mo Sung — 25.02.2015 um 16:40

    Während Clint Eastwoods Haltung gegenüber dem Krieg in „American Sniper“ angenehm ambivalent bleibt, gibt es natürlich etliche andere Beispiele, bei denen es viel deutlicher ist, ob sie für oder gegen den Krieg sind. Wir machen den Check!

    20th Century Fox
    "Platoon"
    Regie: Oliver Stone


    Darum geht's: Der Student Chris Taylor (Charlie Sheen) strotzt nur so vor Idealismus und meldet sich daher freiwillig, um im Krieg in Vietnam zu dienen. Vor Ort muss er allerdings schnell feststellen, dass im Krieg keine Helden geboren und Gefechte auch in den eigenen Reihen ausgetragen werden…

    Pro oder Anti: Hier ist kein Platz für falsche Heldenverklärung, denn in „Platoon“ exerziert Oliver Stone nicht nur die Zerstörung des Feindes, sondern auch die der eigenen Seele. Je zermürbender und brutaler der Krieg wird, desto mehr geraten die Kameraden auch aneinander. Anhand der Sergeants Elias (Willem Dafoe) und Barnes (Tom Berenger) verdeutlicht Stone den letzten Funken Menschlichkeit im Krieg und seinen personifizierten Niedergang - und wenn Elias in einer ikonischen Szene sein Leben lässt, dann stirbt mit ihm auch das letzte Bisschen Hoffnung auf ein gutes Ende. (Hier geht's zur Kritik)

    Ergebnis: Anti!




    facebook Tweet
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top