Mein Konto
    Unfall, Suizid, Mord: Zwölf der aufsehenerregendsten Todesfälle Hollywoods
    Von Maike Johnston — 21.07.2015 um 07:30

    Hollywood ist auf den ersten Blick Glitzer und Glamour – aber hinter der Fassade auch voller Skandale und Tragödien. Diese Schattenseiten werden einem immer dann besonders vor Augen geführt, wenn ein Star frühzeitig aus dem Leben scheidet…

    Universal Pictures
    Paul Walker
    (gestorben am 30. November 2013 im Alter von 40 Jahren)

    Wäre es nicht so tragisch, man könnte Walkers Tod auch als Ironie des Schicksals bezeichnen. Schließlich wurde der vor allem für die populäre Raser-Reihe „The Fast and The Furious“ bekannte Star bei einem durch Fahren mit überhöhter Geschwindigkeit verursachten Autounfall getötet. Allerdings saß er dabei nicht selbst auf dem Fahrersitz, sondern war lediglich Beifahrer in dem Porsche Carrera. Der Fahrer Roger Rodas verlor die Kontrolle über den Wagen und prallte zunächst gegen einen Laternenmast und dann gegen einen Baum, woraufhin das Auto vollständig ausbrannte. Beide Insassen starben noch am Unfallort. In dem zu diesem Zeitpunkt erst halb fertiggestellten „Fast & Fuious 7“ wurde Walker zum Teil durch Computeranimationen und zum Teil durch seine ihn doubelnden Brüder ersetzt.

    facebook Tweet
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top