Mein Konto
    Kaffee statt Meth: Alternatives Ende zu "Breaking Bad"
    Von Tobias Mayer — 21.08.2015 um 15:42

    Wer das Ende von „Breaking Bad“ (noch) nicht kennen möchte, hört hier auf zu lesen. Allen anderen präsentiert Vine-User Stephen Thomas ein witziges Kurzvideo der Marke „So hätte es auch enden können“.

    AMC
    Breaking Bad“ über den Drogenkoch Walter „Heisenberg“ White ist Kult und nicht zuletzt deswegen so beliebt, weil die Macher um Erfinder Vince Gilligan die Serie nicht auf zig Staffeln aufgeblasen, sondern nach fünf beendet haben. Das Ende, bei dem Walter infolge einer halsbrecherischen Rettungsaktion stirbt, wurde naturgemäß stark diskutiert – mancher Fan wünschte dem zwischen Familienliebe und Größenwahn zerrissenen Chemiker schlicht ein gnädigeres Schicksal, so wie Vine-User Stephen Thomas offenbar auch. Er hätte nach dieser Stelle Schluss gemacht, nachdem Walter in der Episode „Sonnenuntergang“ (Staffel drei) von seinem Assistenten Gale Boetticher (David Costabile) anstelle der gefährlichen Droge Crystal Meth erst mal eine Tasse des besten Kaffes der Welt serviert bekommen hat:




    „Why the hell are we making meth?”, „warum zum Teufel machen wir Meth”, fragt der verzückte Walter (Bryan Cranston). Gute Frage. Mit Kaffee lebt es sich definitiv gesünder, und wach wird man davon auch.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top