Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Nach Synchronsprecher-Neubesetzung für "Akte X": Nun äußert sich Mulders frühere deutsche Stimme Benjamin Völz
    09.01.2016 um 22:57

    David Duchovny ist für viele „Akte X“-Fans fest mit Benjamin Völz verbunden. Beim Kinofilm „Akte X - Jenseits der Wahrheit“ wurde dieser aber ersetzt. Für die Fortsetzung der Kult-Serie gibt es nun bereits den dritten Sprecher. Nun äußert sich Völz.

    20th Century Fox
    Seit Tagen diskutieren viele Fans von „Akte X“ darüber, dass für die neuen Folgen von „Akte X“ ein neuer Synchronsprecher für die Stimme von David Duchovny alias Fox Mulder angeheuert wurde. Benjamin Völz sprach den FBI-Agenten in der Originalserie, wurde für den zweiten Kinofilm dann aber durch Johannes Berenz ersetzt. In der Serienfortsetzung, die ab dem 8. Februar 2016 auf ProSieben laufen wird, spricht nun Sven Gerhardt Mulder, was viele Fans verärgert.

    Im Synchronsprecherforum erschien nun ein Post, der offensichtlich von Mulder-Originalsprecher Benjamin Völz stammt. Unter dem entsprechenden Account BV erschienen schon mehrere Nachrichten von Völz. Der erklärte, dass man bei ihm angefragt habe. Daraufhin habe er seine Modalitäten genannt. Ihm sei beschieden worden, dass intern über diese diskutiert wird und man ihm Bescheid gebe. Später sei ihm dann eine Absage übermittelt worden. Laut Völz gab es keinerlei Verhandlungen. Er legt Wert auf die Feststellung, dass „kein Porzellan zerschlagen“ wurde. Den vollständigen Post gibt es im Synchronsprecherforum.

    Wer David Duchovny mit der Stimme von Benjamin Völz hören will, kann dies momentan mit der Serienkiller-Serie „Aquarius“ machen. Diese läuft seit dem 7. Januar 2016 auf Sky. „Akte X“ startet am 8. Februar 2016 und dann hören wir Sven Gerhardt als Fox Mulder.




    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top