Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Neuzugänge für Woody Allens Amazon-Serie: Miley Cyrus und Elaine May
    Von Maren Koetsier — 26.01.2016 um 08:53

    Die Serie, die Woody Allen für Amazon macht, nimmt langsam Gestalt an: Elaine May und Miley Cyrus gesellen sich an die Seite des Oscar-Preisträgers, Regisseurs und Drehbuchautors.

    Tripictures
    Sechs halbstündige Episoden soll das in den 1960er Jahren angesiedelte Amazon-Projekt von Regiegröße und Oscar-Preisträger Woody Allen („Midnight in Paris“) umfassen. Er wird wie gewohnt selbst die Drehbücher verfassen und auch die Regie übernehmen. Und über die Bildschirme flimmern später dann zusammen mit Allen auch die erfolgreiche Sängerin und Darstellerin Miley Cyrus sowie die zweimal für einen Oscar nominierte Autorin, Regisseurin und Schauspielerin Elaine May („Mit aller Macht“), wie Deadline nun berichtet.

    Viel mehr über die noch unbetitelte Serie ist bisher nicht bekannt. Allen sprach im Mai 2015 mit dem Branchenmagazin über das Projekt und berichtete von den Schwierigkeiten, die es ihm bereite. Amazon habe ihm die Zusammenarbeit schmackhaft gemacht, habe ihm viel Geld und künstlerische Freiheit geboten. Außerdem versprach man ihm, eine ganze Staffel und nicht nur eine Pilotepisode inszenieren zu können. Seine Zusage folgte, doch er bereute es schon allzu bald wieder: „Es ist so anstrengend für mich. Ich hatte die übermütige Selbstsicherheit, naja, ich würde es machen wie ich auch einen Film machen würde… Es wird ein Film in sechs Teilen. Es stellt sich heraus, das wird es nicht. Für mich ist es sehr, sehr schwer.“ Er hoffte, man werde nicht enttäuscht sein und er hätte, wenn er es wirklich machen würde, bis Ende 2016 Zeit.

    Die Produktion macht mit der Ankündigung der ersten Castmitglieder nun einen großen Schritt nach vorn, während sich sein jährlicher Kinofilm bereits in der Nachbearbeitung befindet. Für die noch titellose Komödie konnte er unter anderem Steve Carell, Kristen Stewart und Jesse Eisenberg versammeln. Erst im November 2015 lief hierzulande sein 2015-Werk „Irrational Man“ an.

    May war zuletzt in Allens „Schmalspurganoven“ (2000) zu sehen, „Hannah Montana“-Star Cyrus hatte jüngst Auftritte in „A Very Murray Christmas“ und „Die Highligen drei Könige“.




    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top