Mein FILMSTARTS
    Die zehn teuersten Sets der Filmgeschichte
    Von Julius Vietzen — 23.06.2016 um 09:00

    In Zeiten von ausgefeilten CGI-Effekten stampft kaum noch ein Studio mehr in monatelanger Arbeit aufwendige Sets aus dem Boden. Aber in mehr als 100 Jahren Filmgeschichte wurden immer wieder Millionen von Dollar für den Bau einzelner Sets ausgegeben…

    Platz 10: Das künstliche Atoll aus „Waterworld

    Kostenpunkt: unbekannt

    Gesamtbudget: 175 Millionen Dollar

    Das Set der künstlichen Insel, auf der einige Überlebende in der postapokalyptischen Welt von „Waterworld“ ihr Dasein fristen, maß mehr als 100 Meter im Durchmesser und hatte ein Gesamtgewicht von 1.000 Tonnen. Bei der Konstruktion wurden sämtliche Stahlvorräte am Drehort Hawaii aufgebraucht, auch weil die künstliche Insel durch mehrere Hurrikans schwer beschädigt wurde und schlussendlich sogar sank. Wie viel Bau und Reparatur genau kosteten, ist nicht bekannt – jedoch sicherlich einen beträchtlichen Teil des kolportierten Budgets von 175 Millionen Dollar.

     



    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top