Mein Konto
    Darum hätten diese 20 Schauspieler beinahe noch während der Dreharbeiten ihre Rolle hingeschmissen
    Von David Herger — 06.09.2016 um 08:30

    Harsche Kritik vom Regisseur, einsame Stunden vorm Green Screen oder Ekel vor Kakerlaken – wir verraten euch die verschiedenen Gründe, warum diese 20 Schauspieler vor oder sogar während der Dreharbeiten beinahe ausgestiegen wären.

    Kate Capshaw in „Indiana Jones und der Tempel des Todes“


    Beim Dreh zu „Indiana Jones und der Tempel des Todes“ ließ Regisseur Steven Spielberg für die Realisierung einer Szene 50.000 Kakerlaken und 30.000 Käfer ans Set bringen. Dabei wurde Co-Darstellerin Kate Capshaw mit besonders vielen Krabbeltieren bedeckt, was die Schauspielerin beinahe vom Set gejagt hätte. Am Ende biss sie aber schließlich doch die Zähne zusammen und durchstand trotz ihres Ekels den Dreh der Szene (und auch Spielberg scheint sie die Nummer nicht allzu übel genommen haben, immerhin ist Capshaw bis heute mit ihm verheiratet).




    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    • Die 20 besten Director’s Cuts aller Zeiten
    • Die 10 besten Figuren von Quentin Tarantino
    • Die 100 besten Filme des 21. Jahrhunderts
    • Und Tschüss: Diese 10 Schauspieler wurden direkt am Set gefeuert!
    • Die 100 besten Filme aller Zeiten: Die ultimative FILMSTARTS-Liste
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top