Mein Konto
    Darum hätten diese 20 Schauspieler beinahe noch während der Dreharbeiten ihre Rolle hingeschmissen
    Von David Herger — 06.09.2016 um 08:30

    Harsche Kritik vom Regisseur, einsame Stunden vorm Green Screen oder Ekel vor Kakerlaken – wir verraten euch die verschiedenen Gründe, warum diese 20 Schauspieler vor oder sogar während der Dreharbeiten beinahe ausgestiegen wären.

    Warner Bos.
    Ian McKellen in „Der Hobbit: Eine unerwartete Reise“


    Heutige Blockbuster-Drehs umfassen zunehmend immer mehr Green-Screen-Aufnahmen und die können für einen Schauspieler mitunter auch recht einsam sein. Das ging auch Ian McKellen beim Dreh des „Der Hobbit“-Auftakts „Eine unerwartete Reise“ so. Der britische Schauspieler soll angesichts seiner einsamen Szenen vor der Green-Screen-Kulisse so fix und fertig mit den Nerven gewesen sein, dass Regisseur Peter Jackson die Dreharbeiten unterbrechen musste, um seinen Star zu besänftigen und zu überreden, nicht das Handtuch zu schmeißen (was ihm schließlich auch gelang).




    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    • Die 20 besten Director’s Cuts aller Zeiten
    • Die 10 besten Figuren von Quentin Tarantino
    • Die 100 besten Filme des 21. Jahrhunderts
    • Und Tschüss: Diese 10 Schauspieler wurden direkt am Set gefeuert!
    • Die 100 besten Filme aller Zeiten: Die ultimative FILMSTARTS-Liste
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top