Mein Konto
    Darum hätten diese 20 Schauspieler beinahe noch während der Dreharbeiten ihre Rolle hingeschmissen
    Von David Herger — 06.09.2016 um 08:30

    Harsche Kritik vom Regisseur, einsame Stunden vorm Green Screen oder Ekel vor Kakerlaken – wir verraten euch die verschiedenen Gründe, warum diese 20 Schauspieler vor oder sogar während der Dreharbeiten beinahe ausgestiegen wären.

    Michelle Rodriguez in „The Fast And The Furious“


    Letty Ortiz ist ein fester Bestandteil der Familie um Dom Toretto (Vin Diesel), doch um ein Haar wäre der Part gar nicht von Michelle Rodriguez („Avatar“) gespielt worden. Rodriguez war nämlich extrem unzufrieden mit ihrer Rolle im Franchise-Auftakt „The Fast And The Furious“. Insbesondere der Umstand, dass Letty ihre wahre Liebe Dom betrügt und sich in Undercover-Cop Brian (Paul Walker) verliebt, schmeckte der US-amerikanischen Schauspielerin gar nicht. Ihrer Meinung nach würde eine Frau wie Letty sich niemals dazu entscheiden, ein Alpha-Männchen wie Dom für einen Schönling wie Brian in den Wind zu schießen. Rodriguez sprach mit den Produzenten des Films und bekam schließlich ihren Willen: Die Rolle wurde umgeschrieben. Der Rest ist Geschichte…




    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    • Die 20 besten Director’s Cuts aller Zeiten
    • Die 10 besten Figuren von Quentin Tarantino
    • Die 100 besten Filme des 21. Jahrhunderts
    • Und Tschüss: Diese 10 Schauspieler wurden direkt am Set gefeuert!
    • Die 100 besten Filme aller Zeiten: Die ultimative FILMSTARTS-Liste
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top