Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Quantico": ProSieben will trotz Quotenflop an der Serie festhalten
    Von Björn Becher — 29.09.2016 um 12:00
    facebook Tweet

    Am gestrigen 28. September 2016 ging bei ProSieben die erste Staffel von „Quantico“ zu Ende. Die Quoten waren mehr als enttäuschend, doch trotzdem kündigte ProSieben bereits die Ausstrahlung der zweiten Staffel an.

    ABC
    Im Gegensatz zu „Legends Of Tomorrow“, das nun ins Nachtprogramm verschoben wurde, zog es ProSieben bei „Quantico“ durch und beließ die in den USA erfolgreiche neue Thriller-Serie auf einem Prime-Time-Sendeplatz – auch wenn gen Ende die Anzahl der Episoden für einen Abend noch einmal erhöht wurden. Am gestrigen Mittwoch brachte man noch einmal gleich drei Episoden am Stück und beendete so die Staffel. Die Quoten, die heute veröffentlicht wurden, sind desaströs. Von mageren 5,1 Prozent Marktanteil um 20.15 Uhr sank dieser auf 4,4 Prozent beim Staffelfinale, der dritten Folge des Abends. Das waren gerade einmal 760.000 Zuschauer.

    Wie die Kollegen von DWDL analysiert haben, floppte „Quantico“ bei der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen komplett. Am Anfang wurden hier zwar noch bis zu zwölf Prozent Marktanteil erreicht, doch der Staffelschnitt beläuft sich auf gerade einmal sieben Prozent. Im August hatte ProSieben einen Senderschnitt von 10,1 Prozent. „Quantico“ liegt also mehr als deutlich darunter. Auch beim Sender ist man davon ganz und gar nicht begeistert, will aber an der Serie festhalten, wie man auf Twitter deutlich machte:


    Die in den USA gerade am 25. September 2016 angelaufene zweite Staffel um die in eine Verschwörung geratende FBI-Rekrutin Alex Parrish (Priyanka Chopra) wird also 2017 auch auf ProSieben laufen. Ob der Sender es dann noch einmal mit einem neuen Werbekonzept in der Prime-Time versucht oder erst in der Spätschiene bleibt abzuwarten. Fans der Serie, die die deutsche Synchro und TV-Ausstrahlung bevorzugen, können also beruhigt sein. Wer die Folgen dagegen in der Originalversion schaut, bekommt die neuesten Episoden direkt nach der US-Ausstrahlung über VoD-Anbieter wie Amazon und Co. übrigens mit optionalen Untertiteln und kann so also bereits die zweite Staffel schauen.




    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top