Mein Konto
    #WTF: DIESE Sexszene in den "Harry Potter"-Filmen haben (fast) alle übersehen!
    Von David Herger — 29.11.2016 um 17:40

    In unserer wöchentlichen Trivia-Serie #WTF rollen wir unglaubliche, absurde, überraschende oder auch einfach nur saulustige Geschichten aus der Welt des Films neu auf. Außerdem könnt ihr über die #WTF-Story der kommenden Woche selbst mit abstimmen!

    Warner Bos.
    Im Verlauf der „Harry Potter“-Saga geht es nicht nur immer düsterer und ernster zu, sondern auch immer romantischer – immerhin sehen wir Titelheld Harry (Daniel Radcliffe) und seinen beiden Freunden Hermine (Emma Watson) und Ron (Rupert Grint) beim Erwachsenwerden zu. Anzüglich wird es in der Filmreihe für die ganze Familie aber zu keinem Zeitpunkt – das Höchste der Gefühle sind da lediglich zaghafte Kussszenen zwischen Harry und Cho (Katie Leung). Wer aber genau aufgepasst hat und bei jedem „Harry Potter“-Teil brav beim Abspann sitzengeblieben ist, dem wird eine (zumindest angedeutete) Sexszene gewiss nicht entgangen sein...

    Warner Bos.
    Rätselhaft, verspielt und angemessen magisch geht es nämlich im Abspann von „Harry Potter und der Gefangene von Askaban“ zu, denn die Credits sind hier ganz im Stil der Karte des Rumtreibers gestaltet, die im Film von Alfonso Cuarón („Gravity“) eine wichtige Rolle spielt. Dank dieser können Harry und seine Freunde nämlich jeden Schritt aller Personen in Hogwarts live mitverfolgen. Die Macher des Films haben sich dabei einen Spaß daraus gemacht, auch die Fußspuren zweier mysteriöser Figuren in den Abspann einzubauen – und zwar in einer durchaus zweideutigen Stellung! Um wen es sich dabei handeln könnte, wird aber auch bis zum Ende des Abspanns nicht gelüftet.

    Warner Bos.
    Welche Personen aber könnten hinter dem Pärchen stecken, das sich gerade eindeutig nicht mit solch langweiligen Dingen wie der Geschichte der Zauberei beschäftigt? Die Kollegen von der Huffington Post haben sich auf die Suche nach dem Verantwortlichen gemacht und ihn gefunden: Visual-Effects-Künstler Rus Wetherell war für die Gestaltung des liebevoll verspielten Abspanns zuständig. Laut Wetherell dachte er bei der Gestaltung des Abspanns an „keine speziellen Figuren aus dem Film“, allerdings wolle er auch nicht ausschließen, dass es sich bei dem umtriebigen Pärchen um Harry und Cho handeln könnte. Angesichts der Tatsache, dass sich die beiden aber erst in der Fortsetzung „Harry Potter und der Orden des Phönix“ zum ersten Mal küssen, ist dieses Szenario allerdings ziemlich unwahrscheinlich...

    Warner Bos.
    Wetherell selbst ist übrigens von der Theorie, dass die beiden Figuren auf der Karte miteinander kopulieren würden, alles andere als überzeugt – seiner Meinung nach suggerieren die Fußstapfen eher, dass sich das Pärchen lediglich umarme. Regisseur Alfonso Cuarón jedenfalls soll sich laut Wetherell vor Lachen gar nicht mehr eingekriegt haben, als er das schlüpfrige Detail bemerkte: „Er mochte, dass das etwas war, was Erwachsene belustigen würde und Kinder sowieso nicht wirklich verstehen würden.“ Auch wir freuen uns über das nicht ganz jugendfreie Detail, welches im für uns besten Teil der „Harry Potter“-Saga versteckt wurde... 

    Warner Bos.
    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top