Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Start des Event-Dreiteilers "Der gleiche Himmel": Tom Schilling zwischen den Fronten des Kalten Krieges
    Von Markus Trutt — 27.03.2017 um 19:30
    facebook Tweet

    In „Der gleiche Himmel“ soll Tom Schilling inmitten des Kalten Krieges über eine Frau an geheime Informationen kommen. Doch geht dabei nur wenig nach Plan, wie nun das ZDF mit der Ausstrahlung der Miniserie zeigt.

    polyband / ZDF
    Der junge Ost-Berliner Lars Weber (Tom Schilling) wird von der Stasi in den Westen eingeschleust und soll dort als sogenannter Romeo-Agent Lauren Faber (Sofia Helin) verführen, um über sie an brisante Informationen über den britischen Geheimdienst heranzukommen. Vor Ort ändert sich aber wenig später seine Zielperson. So wird er von seinem Vorgesetzten Ralf Müller (Ben Becker) kurzerhand auf die NSA-Mitarbeiterin Sabine Cutter (Friederike Becht) angesetzt. Doch als Lars Sabine tatsächlich immer näherkommt, gefährdet dies schon bald die gesamte Mission. Währenddessen machen sich in Lars' Familie in der Heimat, allen voran bei seinem Vater Gregor (Jörg Schüttauf), zunehmend Zweifel am DDR-System breit...

    Der von Oliver Hirschbiegel („Der Untergang“, „Elser“) inszenierte TV-Dreiteiler „Der gleiche Himmel“ feierte seine Weltpremiere im Februar 2017 bei der diesjährigen Berlinale. Das ZDF bringt das Spionage-Drama nun auch ins Fernsehen. Die erste der drei 90-minütigen Episoden läuft dabei am heutigen 27. März 2017, die anderen beiden folgen am 29. und 30. März. Beginn ist jeweils 20.15 Uhr. Schon am 31. März erscheint „Der gleiche Himmel“ zudem auf DVD und Blu-ray.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top