Mein Konto
    Selbst ist die Frau: "Girlboss" von "Pitch Perfect"-Autorin Kay Cannon startet bei Netflix
    Von Markus Trutt — 21.04.2017 um 09:59

    Von Weltraum-Romanzen und Parallelwelten zu einer bodenständigen wahren Geschichte: Mit „Girlboss“ wagt sich „A World Beyond“- und „Den Sternen so nah“-Shooting-Star Britt Robertson nun auf Netflix erneut in den Serienbereich.

    Karen Ballard / Netflix
    Die rebellische Sophia (Britt Robertson) lässt sich nur wenig gefallen und eckt gerne mal an. Was sie mit ihrem Leben mal anstellen will, weiß sie allerdings noch nicht so recht. Ohne Schulabschluss und Geld stößt sie jedoch langsam an ihre Grenzen. Als sie ihre Leidenschaft für Mode und ihren Geschäftssinn aber schließlich dafür nutzt, Vintage-Kleidung über das Internet zu verkaufen, beginnt für sie der Aufstieg zur Fashion-Ikone und Chefin eines eigenen Modeimperiums. Doch mit dem Erfolg ergeben sich auch ganz neue knifflige Herausforderungen...

    Als Autorin mehrerer Folgen der TV-Hits „New Girl“ und „30 Rock“ sowie der beiden „Pitch Perfect“-Filme hat Kay Cannon bereits mehrfach ihr Gespür für Comedy unter Beweis gestellt. Mit ihrer ersten eigenen Serie „Girlboss“ bleibt sie dieser Richtung nun treu, diesmal jedoch vor dem Hintergrund der wahren Geschichte der echten Selfmade-Millionärin Sophia Amoruso, die diese in ihrem Bestseller „#Girlboss“ festgehalten hat. Unter anderem gemeinsam mit Amoruso, Oscar-Preisträgerin Charlize Theron und Deutschlands Hollywood-Regie-Export Christian Ditter („Vorstadtkrokodile“, „How To Be Single“) verantwortete Cannon die Netflix-Serie auch als Ausführende Produzentin. Ditter inszenierte zudem gleich mehrere der insgesamt 13 Folgen der ersten „Girlboss“-Staffel.

    Diese steht Netflix-Abonnenten ab dem heutigen 21. April 2017 nun komplett zum Streaming auf der Video-On-Demand-Plattform bereit.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top