Mein Konto
    Eine ikonische Waffe an Arya Starks Gürtel: Detail der 1. Staffel könnte extrem wichtig für "Game Of Thrones" werden
    Von Manuel Berger — 31.05.2017 um 15:41

    In der siebten Staffel „Game Of Thrones“ steht Arya Stark offenbar eine folgenschwere Begegnung bevor: Auf einem Magazincover ist sie mit dem Dolch zu sehen, der einst für den Anschlag auf Bran genutzt wurde – dann aber in anderen Besitz überging...

    HBO
    Seit HBO den Trailer zur siebten Staffel „Game Of Thrones“ online stellte, läuft die Theoriemaschine auf Hochtouren. Schließlich wissen mittlerweile nicht einmal mehr die Leser von George R.R. Martins Romanen, wie die Geschichte um das Schicksal Westeros‘ weitergehen wird. Ein Entertainment Weekly-Cover heizte die Spekulationen nun insbesondere in Bezug auf Arya Stark (Maisie Williams) an. Denn darauf ist ein Detail zu erkennen, das eindeutig innerhalb der Serie zurückverfolgt werden kann und damit Rückschlüsse auf Aryas weiteren Weg zulässt.

    Wer möglichen Spoilern vorbeugen möchte, sollte deshalb lieber nicht weiterlesen.

    Für das Cover der am 2. Juni erscheinenden Ausgabe lichtete Entertainment Weekly die vier wichtigsten Stark-Geschwister in ihren Serienkostümen ab: Bran (Isaac Hempstead-Wright), Sansa (Sophie Turner), Jon (Kit Harington) sowie die bereits erwähnte Arya.

    HBO
    Arya Stark im Kreise ihrer Familie auf zwei Entertainment-Weekly-Covern.

    Arya trägt dabei am Gürtel einen Dolch, der aufmerksamen Beobachtern dank seiner markanten Form bekannt vorkommen dürfte, wie die Kollegen von Buzzfeed zuerst festgestellt haben: Es ist derselbe, den der namenlose Attentäter in der ersten Staffel bei sich trug, als er Bran attackierte. Catelyn Stark (Michelle Fairley) bringt diesen Dolch in der dritten Episode nach Königsmund, um herauszufinden, wer ihren Sohn im Visier hat. Petyr Baelish a.k.a. Littlefinger (Aidan Gillan) erklärt ihr daraufhin, dass die Waffe einst in seinem Besitz war, dann aber an Tyrion Lannister (Peter Dinklage) überging. Daraufhin macht Catelyn Jagd auf Tyrion, bis sie ihn schließlich in den Flusslanden stellt. Der Verbleib des Dolches wird in der Serie nicht weiter thematisiert und gerät schnell in Vergessenheit.

    HBO
    Catelyn Stark (l.) zeigt Varys (Conleth Hill, r.) die Anschlagswaffe. Ebenfalls im Raum: Kleinfinger, der in derselben Szene die Herkunft des Dolches erklärt.

    In den Büchern allerdings taucht der Dolch öfter auf. Nachdem er zunächst – wie in der Serie, wo man ihn in Episode 7 auf Neds (Sean Bean) Schreibtisch liegen sieht – im Besitz der Starks verbleibt, nimmt Littlefinger ihn nach Neds Gefangennahme an sich. Später erkennt Sansa den Dolch wieder, als sie sich mit Baelish in dessen Familiensitz auf den Vier Fingern aufhält. Da es auch in der Serie Littlefinger ist, der Ned im Thronsaal zur Strecke bringt, ist es wahrscheinlich, dass auch hier er die aus valyrischem Stahl geschmiedete Klinge hält.

    HBO
    Littlefinger bedroht Ned Stark - mutmaßlich mit einem gewöhnlichen Dolch.

    Dass in der siebten Staffel offensichtlich Arya an die Waffe kommt, mit der einst ihr Bruder hätte ermordet werden sollen, bedeutet daher wohl, dass ihr eine denkwürdige Begegnung mit Littlefinger bevorsteht – und das wohl bereits relativ zu Beginn der neuen Staffel. Warum sonst sollte der Verbleib des Dolches bereits auf Promotion-Fotos verraten werden?

    Außerdem auffällig: Arya trägt ein wesentlich wertvolleres Outfit als noch in den vergangenen Staffeln. Das frisch aus Essos zurückgekehrte Mädchen muss also in verhältnismäßig wohlhabendem Hause Zwischenstopp machen und bereit sein, ihre Unsichtbarkeit aufzugeben, wenn sie sich mit solch auffälligen Klamotten ausstattet. Wir wissen, dass Arya den Plan verfolgt, nach Winterfell zurückzukehren. Dort wurden gerade die Boltons besiegt – großen Anteil daran hatte Littlefinger, der ein Bündnis mit Sansa einging.

    Naheliegend wäre daher, dass Arya bei ihrer Heimkehr nach Winterfell ihren Platz in der Familie wieder einnimmt und so auch auf Peter Baelish trifft. Dieser ist für seine taktischen Manöver bekannt und könnte ihr den Dolch zum Beispiel in Erinnerung an ihren Vater zum Geschenk machen, um ihr Vertrauen zu erringen. Oder aber der Besitzerwechsel erfolgt gegen den Willen Littlefingers – was eher dem Verlauf von Aryas Geschichte entsprechen würde, der selten auf direktem, einfachem Wege vonstatten geht. Zumal Arya als zwischenzeitlich unter falschem Namen in Harrenhal als Dienerin Tywin Lannisters (Charles Dance) hauste, dabei auf Littlefinger stieß und von dessen Intrigen Wind bekam. Gut möglich, dass sie sich auf der Suche nach den Motiven, die ihn nach Winterfell brachten, in der siebten Staffel in seine Gemächer schleicht und dort den Dolch findet. Oder drastischer: Arya tötet Littlefinger. Immerhin steuert „Game Of Thrones“ aufs Ende zu und es wäre doch sehr verwunderlich, würden nicht bald einige wichtige Figuren ihr Leben lassen.

    HBO
    Arya undercover in Harrenhal, wo sie ein Gespräch zwischen Litttlefinger und Tywin Lannister belauscht.

    Wie es sich letztlich genau zuträgt, erfahren wir frühestens ab 16. Juli 2017. Dann strahlt HBO die erste Folge der neuen Staffel „Game Of Thrones“ aus.

     

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top