Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Trotz Rauswurfs bei "Han Solo": Phil Lord und Chris Miller machen Comedy-Serie "We Can Do Better" für Disney-Sender
    Von Tobias Mayer — 14.09.2017 um 11:55

    Wie auch immer Phil Lord und Chris Miller über Lucasfilm und Mutterfirma Disney denken, nachdem sie vom „Han Solo“-Set gefeuert wurden – boykottieren wollen sie den Mäusekonzern nicht. Ihre neue Comedyserie soll bei ABC laufen.

    Lucasfilm Ltd.

    Es ist ein in der Geschichte Hollywoods fast beispielloser Vorgang: Im Juni 2017 wurde das Regie-Duo Phil Lord und Chris Miller beim Dreh des „Star Wars“-Ablegers zum jungen Han Solo gefeuert – drei Wochen, bevor die Hauptdreharbeiten fertig waren. Ihre Arbeitsweise und Vorstellung vom Film passten offenbar nicht zu der Idee, die Lucasfilm-Chefin und Produzentin Kathleen Kennedy hatte. Lord und Miller wurden durch Ron Howard ersetzt, sind aber seitdem nicht untätig, vor allem nicht im Bereich TV-Serien (in dem sie mit der Animations-Comedy „Clone High“ begannen): Variety berichtet, dass Phil Lord und Chris Miller die Comedy-Serie „We Can Do Better“ an ABC verkauft haben – der Sender gehört wie die „Star Wars“-Schmiede Lucasfilm zu Disney.

    Details zum Rauswurf der Regisseure beim "Star Wars"-Spin-off

    Sollte sich ABC entscheiden, die von 20th Century Fox TV produzierte Single-Cam-Comedy nach dem Pilotfilm nicht ganz zu bestellen, wäre laut Variety eine hohe Strafzahlung fällig. Es ist also wahrscheinlich, dass „We Can Do Better“ – so der aktuelle Titel – auch tatsächlich von Disney gezeigt wird. In der Serie, die Phil Lord und Chris Miller als Ausführende Produzenten begleiten wollen und deren Pilot-Drehbuch von Liz Cackowski geschrieben wurde, steht eine sogenannte „soccer mom“ im Mittelpunkt. Als nicht berufstätige Mutter der amerikanischen Mittelschicht verbringt sie viel Zeit damit, die Freizeitaktivitäten ihrer Kinder zu fördern. Die „soccer mom“ aus „We Can Do Better“ fängt an, politisch linke Ideale zu entwickeln – was als Tochter erzkonservativer Eltern im Süden der USA nicht ganz ungefährlich ist…

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top