Mein Konto
    "Sex And The City 3": Fortsetzung laut Sarah Jessica Parker endgültig abgesagt
    Von Annemarie Havran — 02.10.2017 um 11:47

    Lange Zeit hatte sie die Hoffnung für eine weitere Kino-Fortsetzung der Hit-Serie „Sex And The City“ geschürt, nun erklärt sie das klare Aus für das Projekt: Laut Sarah Jessica Parker wird „Sex And The City 3“ nicht kommen.

    Warner Bros.

    Wer sich auf ein Wiedersehen mit Carrie, Samantha, Charlotte und Miranda gefreut hat, den dürfte Sarah Jessica Parkers neueste Aussage bezüglich einer „Sex And The City“-Fortführung schwer enttäuschen. Gegenüber Extra TV erklärte die Schauspielerin: „Es ist vorbei. Wir werden es nicht machen.“ Dabei sei das Drehbuch zu „Sex And The City 3“ bereits geschrieben gewesen und Parker nannte die Geschichte „wunderschön, witzig, herzzerreißend, erfreulich und gut nachvollziehbar“. Sie sei sehr enttäuscht, dass der Film nun doch nicht gemacht werde.

    Ebenfalls enttäuscht zeigte sich Parkers Kollegin Kristin Davis, die in der Serie und den zwei Kinofilmen Charlotte spielte. Sie nutzte Instagram, um zu bestätigen, dass der dritte Spielfilm nicht produziert wird, und ihrer Frustration darüber Ausdruck zu verleihen, dass die Geschichte ihrer Figuren nicht beendet werde:

    I love to look back at the pics from our LONG history of Sex and the City. I am incredibly lucky to have gotten to play Charlotte through all of her ups and downs ( epitomized in one of my favorite episodes here). It is true that we are not going to be able to make a 3rd film. I wish that we could have made the final chapter, on our own terms, to complete the stories of our characters. It is deeply frustrating not to able to share that chapter (beautifully written by MPK) with all of you. So we will just have our memories, but please know that all of the love and support for us through the years is felt by us and we are so grateful for all of you!SATC forever in our hearts ❤️💗❤️💗❤️💗❤️💗

    Ein Beitrag geteilt von iamkristindavis (@iamkristindavis) am

    Wie DailyMail berichtet, waren angeblich bereits Dreharbeiten für Herbst 2017 angesetzt, doch seien diese verschoben worden, da Samantha-Darstellerin Kim Cattrall bestimmte Forderungen an Warner Bros. gestellt haben soll, damit sie für den Film unterzeichne. So soll sie verlangt haben, dass Warner auch andere Projekte produziere, an denen sie beteiligt ist. Dieser Meldung widersprach Cattrall jedoch ausdrücklich via Twitter:

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top