Mein Konto
    Weniger "Tatorte" wie "Fürchte Dich" und "Babbeldasch": ARD will Krimi-Experimente begrenzen
    Von Tobias Mayer — 30.10.2017 um 13:15

    Am gestrigen Sonntag lief mit dem Grusel-Krimi „Fürchte Dich“ mal wieder ein „Tatort“, der aus der Reihe fiel. Die ARD will ähnliche Experimente nun auf zwei pro Jahr begrenzen.

    ARD

    „Der sechste Fall der Frankfurter Kommissare ist vielmehr ein waschechter Horrorfilm, der nach einem spannenden Auftakt im Schlussdrittel vollkommen die Bodenhaftung verliert und die Beschwerdehotline der ARD garantiert zum Glühen bringen wird“, schrieben wir in unserer Kritik zu „Tatort: Fürchte Dich“. Nun sieht es danach aus, als solle die Hotline künftig entlastet werden. ARD-Fernsehfilmkoordinator Jörg Schönenborn bestätigte der dpa (via Meedia) einen Bericht von tatort-fundus.de, wonach es künftig nur noch zweimal pro Jahr „experimentelle Krimis“ geben werde.

    Die FILMSTARTS-Kritik zu "Tatort: Fürchte Dich"

    In jüngerer Vergangenheit wurden mehr ausgefallene „Tatorte“ gezeigt. Was als „experimentell“ gilt und was nicht, ist laut „Tatort“-Koordinator Gebhard Henke eine Einzelfallentscheidung. Fraglich sind aber wahrscheinlich Experimente wie „Tatort: Babbeldasch“, der im Februar 2017 lief und als erster „Tatort“ komplett improvisiert war – und alle Krimis, die ein anderes Genre haben, siehe Halloween-Tatort „Fürchte Dich“.

    „Jetzt drehen´s endgültig durch bei den Öffentlich Rechtlichen :D“, kommentierte FILMSTARTS-Nutzer FAm Dusk Till Dawn unter unserer Kritik zum Horror-„Tatort“. Damit dürfte jetzt Schluss sein. Der Fokus soll Gebhard Henke wieder klar auf „überwiegend klassischen Ermittlerkrimis“ liegen. Die Quoten deuten an, dass diese Richtung von vielen Zuschauern gewünscht ist: Mit laut Meedia 6,9 Millionen Zuschauern war „Tatort: Fürchte Dich“ zwar der klare Tagessieger, hatte aber wie „Tatort: Babbeldasch“ schlechtere Quoten als die anderen Krimis nach der Sommerpause 2017, bei denen zwischen 8,32 und 9,39 Millionen Zuschauer einschalteten.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top