Mein Konto
    "Dungeons & Dragons": "Nightwing"-Regisseur Chris McKay soll Spieleverfilmung inszenieren
    Von Annemarie Havran — 21.02.2018 um 11:35

    Der Rollenspielklassiker „Dungeons & Dragons“ bekommt eine Kino-Neuauflage. Chris McKay, Regisseur des geplanten „Batman“-Spin-offs „Nightwing“ sowie von „The LEGO Batman Movie“, könnte die Inszenierung des Fantasy-Abenteuers übernehmen.

    Wizards of the Coast

    Nachdem das Projekt von Warner zu Paramount wechselte, werden die Karten für „Dungeons & Dragons“ völlig neu gemischt. Der zuvor gesetzte Regisseur Rob Letterman („Gänsehaut“) ist raus und auch die Beteiligung des mit dem Projekt in Verbindung gebrachten „Baby Driver“-Stars Ansel Elgort ist nun mehr als fraglich. Nachdem Paramount schnell Nägel mit Köpfen gemacht und mit dem 22. Juli 2021 schon einmal einen Starttermin für die neueste Verfilmung des Rollenspielklassikers gesetzt hat, geht es nun an die Suche nach den Filmschaffenden vor und hinter der Kamera. Heißester Kandidat für die Regie: Chris McKay, mit dem laut Variety und The Hollywood Reporter bereits Verhandlungen geführt werden.

    McKay inszenierte zuletzt die animierte Action-Komödie „The LEGO Batman Movie“ und bleibt auch in Zukunft dem Fledermausmann treu, indem er die Comicverfilmung „Nightwing“ über Batmans Ex-Robin in Szene setzt. Kommt sein Deal mit Paramount zustande, wird er „Dungeons & Dragons“ nach einem Skript von Michael Gillio drehen.

     

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top