Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Sie war Lois Lane: Margot Kidder ist tot
    Von Tobias Tißen — 14.05.2018 um 19:50
    facebook Tweet

    Insgesamt vier Mal war Margot Kidder an der Seite von Christopher Reeve als Supermans Geliebte Lois Lane zu sehen. Darüber hinaus spielte sie etliche weitere Film- und Fernsehrollen. Nun ist sie im Alter von 69 Jahren verstorben.

    Warner Bros.

    Ihre Karriere als Film-Schauspielerin begann die am 17. Oktober 1948 geborene Margot Kidder gegen Ende der 1960er Jahre. Ihre erste Hauptrolle ergatterte sie schließlich 1973 in Brian De Palmas Horrorfilm „Die Schwestern des Bösen“, 1975 spielte sie zudem an der Seite von Robert Redford und Susan Sarandon in „Tollkühne Flieger. Doch der ganz große Durchbruch der Kanadierin folgte schließlich in den Jahren 1978 und 1979: Zunächst mimte sie in Richard Donners „Superman“ Lois Lane, die Arbeitskollegen des Titelhelden und spätere Geliebte, ein Jahr darauf war sie Hauptdarstellerin des Horror-Überraschungshits „Amityville Horror“.

    Am Sonntag, den 13.05.2018, verstarb Margot Kidder im Alter von 69 Jahren in Livingston, Montana. Deadline zufolge, die vom Ableben der Schauspielerin berichten, ist über die Todesursache noch nichts bekannt. Seit den 1990er Jahren hatte sie immer wieder mit einer bipolaren Störung zu kämpfen, wegen der sie sich zeitweise auch in psychiatrischer Behandlung befand.

    Margot Kidder: Forever Lois Lane

    Die Rolle der Lois Lane ist bis heute Margot Kidders berühmteste. Nach „Superman“ war sie auch in „Superman II – Allein gegen alle“ (1980), „Superman III – Der stählerne Blitz“ (1983) und „Superman IV – Die Welt am Abgrund“ (1987) an der Seite von Christopher Reeve in dieser zu sehen. 2004 kehrte sie zudem noch einmal ins DC-Universum zurück: In der Prequel-Serie „Smallville“ absolvierte sie zwei Gastauftritte als Wissenschaftlerin Bridgette Crosby.

    Nach ihrem letzten Auftritt als Lois Lane im Jahr 1987 kam Margot Kidders Karriere stark ins Wanken: Sie hatte einen schweren Autounfall und verlor beinahe ihr gesamtes Vermögen. Zudem engagierte sie sich gegen den 1991 begonnenen zweiten Golfkrieg, wodurch ihr ebenfalls rauer Gegenwind ins Gesicht schlug. Nachdem sie sich diesen Rückschlägen erholt hatte, begann sie im Laufe der 1990er Jahre wieder als Schauspielerin vor die Kamera zu treten. Neben kleineren Film-Auftritten, wie zum Beispiel im Horror-Thriller „The Clown At Midnight“ neben Christopher Plummer oder in Rob Zombies Slasher „Halloween II“, lassen sich in Margot Kidders Lebenslauf der vergangenen 30 Jahre jedoch hauptsächlich kleine Serien-Rollen finden: So war sie in „Mord ist ihr Hobby“, „Nikita“, „Law & Order“ oder „The L Word“ zu sehen.

     

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top