Mein Konto
    Alles nur geklaut? "The Good Doctor" gab es schon mal
    Von Markus Trutt — 10.10.2018 um 18:00

    Der US-Serienhit „The Good Doctor“ schafft nun endlich auch seinen Sprung ins hiesige Free-TV. Doch so ungewöhnlich die Geschichte der Serie auch ist, ganz neu ist die Idee nicht...

    ABC / Jack Rowand

    Hauptfigur von „The Good Doctor“ ist der junge Chirurg Shaun Murphy (Freddie Highmore, u.a. bekannt aus „Charlie und die Schokoladenfabrik“ und „Bates Motel“), der eines Tages sein behütetes ländliches Leben hinter sich lässt und eine Stelle in einem renommierten Großkrankenhaus antritt. Das Besondere dabei: Shaun ist Autist, der seine außergewöhnlichen medizinischen Fähigkeiten einer Inselbegabung zu verdanken hat. Während Shaun in seinem Job also brilliert, ist er nicht in der Lage, wirklich persönliche Bindungen zu seinen Mitmenschen aufzubauen, weswegen es ihm schwer fällt, sich gegen seine skeptischen Kollegen zu behaupten. Ein durchaus außergewöhnlicher Dreh für eine Krankenhaus-Serie, doch stammt diese ursprünglich nicht aus den USA.

    Südkoreanisches Vorbild

    Als Vorlage von „The Good Doctor“ dient eine gleichnamige Arztserie aus Südkorea, die es 2013 allerdings nur auf eine Staffel mit 20 Folgen brachte und die gerade in Deutschland nur den wenigsten ein Begriff sein sollte, schließlich lief sie hierzulande (noch) nirgendwo. Plump abgekupfert ist die US-Version des Stoffes damit jedoch nicht. Vielmehr handelt es sich dabei um ein ganz offizielles Remake, das sich zwar bei der Prämisse und einzelnen Fällen lose bedient (auch der Name der Hauptfigur ist an ihr südkoreanisches Pendant Shi-On angelehnt), dann aber – allein auch schon aufgrund der kulturellen Unterschiede – etwas sehr Eigenes draus macht.

    Vom "Dr. House"-Schöpfer

    Dass er es versteht, Arztserien mit einem besonderen Twist zu erzählen, hat der „The Good Doctor“-Autor David Shore schon einige Jahre zuvor mit seinem Serienhit „Dr. House“ bewiesen. Und auch „The Good Doctor“ mauserte sich mit der ersten Staffel in den USA bereits zu einem beachtlichen Erfolg und gehörte in der TV-Saison 2017 zu den meistgesehenen Serien-Neustarts.

    Kein Wunder also, dass in Übersee vor kurzem schon eine zweite Season gestartet ist. Auch hierzulande können die neuen Folgen schon jetzt im Original über Streaming-Dienste wie Amazon Video und iTunes gekauft werden. Ab dem 6. November 2018 läuft die Staffel dann zudem auch auf Deutsch bei Sky.

    Wo und wann läuft "The Good Doctor"?

    Im hiesigen Fernsehen war „The Good Doctor“ bislang Pay-TV-Zuschauern vorbehalten. Ab dem heutigen 10. Oktober 2018 gibt es die 18-teilige Auftaktstaffel erstmals aber auch im Free-TV zu sehen. Vox zeigt die Serie künftig immer mittwochs ab 20.15 Uhr in Doppelfolgen. Den Beginn macht eine vom „Kill The Boss“- und „Baywatch“-Regisseur Seth Gordon inszenierte Episode. Voraussichtlich am 31. Januar 2019 erscheint die komplette Season dann zudem auf DVD.

     

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top