Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Schweigsamer Fanliebling: So viele Worte hat Daryl in "The Walking Dead" wirklich gesprochen
    Von Tobias Tißen — 24.10.2018 um 21:30

    Daryl Dixon (Norman Reedus) ist in „The Walking Dead“ nicht gerade als Plappermaul bekannt. Nun hat sich ein Reddit-User die Mühe gemacht und gezählt, wie viele Worte er denn wirklich pro Staffel spricht.

    AMC

    Nicht mehr lange, dann müssen wir uns von „The Walking Dead“-Hauptdarsteller Andrew Lincoln und damit auch vom von ihm verkörperten Rick Grimes verabschieden. Doch wie bereits seit längerem bekannt ist, steht der Nachfolger schon in den Startlöchern: Der unter den Fans beliebte Daryl Dixon (Norman Reedus) wird die Serie als Hauptfigur in die Zukunft führen. Auch wenn dies sicherlich eine naheliegende Wahl ist, fällt es derzeit noch schwer, sich „The Walking Dead“ mit Daryl im Zentrum vorzustellen. Und das liegt zu großen Teilen daran, dass man den langhaarigen Armbrustschützen gefühlt kaum hat sprechen hören. Längst ist es unter den Fans der Serie zum Running Gag geworden, dass man von ihm außer ein paar gemurmelten Wortfetzen, Brummen oder Grunzen so gar nichts vernimmt.

    Das ist natürlich übertrieben – aber wie die Berechnungen des Reddit-Users Da1tonTheGreat zeigen, hört man Daryl tatsächlich nicht viel reden. Vor allem seit Staffel 5 musste Darsteller Norman Reedus kaum Text auswendig lernen.

    https://www.reddit.com/user/Da1tonTheGreat

    Weniger als 100 Worte pro Folge

    Das Diagramm zeigt eindeutig, wann es aus Daryl – zumindest für seine Verhältnisse – nur so heraussprudelte. So sprach er in Staffel 1 zwar lediglich 1067 Worte, tauchte aber auch nur in vier Episoden auf – das macht durchschnittlich 267 Worte. Ein höherer Wert wurde bis heute nicht mehr erzielt. Bis Staffel 4 durfte das meist grummelige Raubein immerhin stets weit über 100 Worte pro Folge von sich geben, was sich dann aber ab der fünften Staffel schlagartig änderte: Nie wieder wurde diese Marke überschritten und in Staffel 7 waren es gar nur 496 Worte insgesamt, die wir von Daryl zu hören bekamen. Das macht einen Schnitt von gerade einmal 50 pro Episode – auch wenn er einen großen Teil der Zeit in eine Zelle gesperrt war, ist das eine enorm niedrige Zahl für einen Fanliebling, der seit der ersten Staffel an Bord ist und auch innerhalb der Serie zu den Figuren mit Rang und Namen gehört.

    Mit der Beförderung von Daryl Dixon zur Hauptfigur von „The Walking Dead“ dürfte es jedoch in Zukunft mehr Situationen geben, in denen er zum Sprechen vollständiger Sätze gezwungen ist. Derzeit bleibt noch abzuwarten, ab wann Daryl diese Rolle einnehmen wird – vermutlich aber nach der mehrmonatigen Pause vor der zweiten Staffelhälfte. Oder sogar schon nach dem Serien-Abschied von Andrew Lincoln, bei dem der Zeitpunkt bereits feststeht?

    Dann kommt die letzte Folge mit Rick Grimes

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top