Mein Konto
    Arya!? Diese Szenen begeisterten "Game Of Thrones"-Fans in Folge 2 von Staffel 8
    Von Julius Vietzen — 22.04.2019 um 11:49

    Auch in der 2. Folge der 8. Staffel „Game Of Thrones“ gab es viel Gesprächsstoff für Fans, auch wenn es dieses Mal etwas ruhiger zuging. Vor allem Arya, Gendry, Jon, Daenerys und Ghost begeisterten und bewegten die User in den sozialen Netzwerken.

    HBO

    Achtung, die folgende Nachricht enthält Spoiler zur 2. Folge der 8. Staffel „Game Of Thrones“!

    Die zweite Folge der achten und letzten Staffel „Game Of Thrones“ liegt hinter uns und auch wenn es dieses Mal eher ruhig zuging – Regisseur David Nutter hatte zuvor bereits eine Ruhe-vor-dem-Sturm-Episode versprochen – bedeutet das nicht, dass es nicht trotzdem jede Menge aufsehenerregende Momente gab. Besonders beschäftigte die „Game Of Thrones“-Fans im Internet dabei eine Szene:

    Arya (Maisie Williams) und Gendry (Joe Dempsie) hatten nämlich in „A Knight Of The Seven Kingdoms“ (so der Titel der zweiten Folge) Sex, weil die jüngere Stark-Tochter vor ihrem möglichen Tod im Kampf gegen den Nachtkönig unbedingt noch wissen wollte, wie sich das so anfühlt. Schon während der Ausstrahlung in den USA gab es darum auch einen merklichen Anstieg im Google-Suchvolumen nach dem Alter von Maisie Williams (via ComicBook.com):

    Arya & Gendry

    Doch auch ansonsten explodierten die sozialen Netzwerke mit Posts, in denen die User wahlweise ihre Freude oder ihre Abscheu kundtaten. @pampamscorner freute sich etwa darüber, dass die beiden beim Rumknutschen lächeln:

    @ChrisBobo16 war hingegen weit weniger begeistert:

    Vor allem aber wimmelt es im Internet von Witzeleien über Arya und Gendry. Während @mosebergmann etwa überlegt, wie sich die Beziehung der beiden entwickelt, wenn Arya beim Sex andere Gesichter trägt, beobachtet @pipasunshine treffend, dass man in Episode 69 eigentlich durchaus eine Sexszene erwarten konnte:

    Aus der Kategorie „amüsante Beobachtungen“ stammt hingegen der Post von @wahbo_93, der glaubt, Aryas Waffenzeichnung sei bereits ein (nicht sehr) subtiler Hinweis an Gendry gewesen, und der Post von @GoTthings_, der feststellt, dass sich Robert Baratheons (Mark Addy) Vorschlag aus der ersten Staffel, die Häuser Baratheon und Stark zu vermählen, nun auf ziemlich unvorhergesehene Weise erfüllt hat:

    Jon & Daenerys

    Weit weniger harmonisch ging es in „A Knight Of The Seven Kingdoms“ hingegen zwischen Daenerys (Emilia Clarke) und Jon Snow (Kit Harington) zu, nachdem dieser erfahren hatte, dass er in Wahrheit ihr Neffe und der rechtmäßige Thronfolger von Westeros ist. Die Folge: eine Reihe von eher unangenehmen, angespannten Momenten zwischen den beiden, bis Jon Daenerys dann endlich die Wahrheit erzählt. Und bei denen litten einige Zuschauer offenbar ziemlich mit:

    Auch über das Schicksal von Bran (Isaac Hempstead Wright), der ja schließlich hauptverantwortlich für diese Enthüllung ist, machen sich einige Fans Sorgen, etwa @_Lone_Ranger21:

    Ghost

    Für große Freude sorgte hingegen die Rückkehr von Jons treuem Schattenwolf Ghost. Denn auch wenn dieser nur kurz in einer Szene im Hintergrund stand, haben ihn große Teile der „Game Of Thrones“-Fangemeinschaft offenbar so sehr vermisst, dass sie schon dafür dankbar sind:

    Bran der Boss

    Respekt erntete wiederum Bran, der mit seinem Einwurf bei Jaime Lannisters (Nikolaj Coster-Waldau) Prozess die Szene aus der ersten Folge wieder aufgriff, in der Jaime den damals noch kleinen Bran aus dem Fenster stieß, nachdem er ihn und Cersei (Lena Headey) beim Sex erwischt hatte:

    Die Krypta

    Für Bedenken sorgte bei den „Game Of Thrones“-Fans im Netz hingegen der Plan, all diejenigen, die nicht kämpfen, in der Krypta von Winterfell unterzubringen. Denn, so die weitverbreitete Argumentation (die übrigens schon nach dem ersten Trailer herumging), der Nachtkönig könne doch die Toten wiederbeleben. Womöglich werden sich die vermeintlich sicheren Zivilisten also noch ganz schön umschauen, wenn auf einmal das kopflose Skelett von Ned Stark in der Krypta vorbeischaut…

    Zu kurz

    Ansonsten gab es noch viele zornige Stimmen im Internet, die sich darüber beschwerten, dass auch die zweite Folge zu kurz gewesen sei. Immerhin einen Trost gibt es jedoch für User wie @Jvachachira: Ab der nächsten Folge sollen alle Episoden um die 80 Minuten lang sein…

    Die dritte Folge der achten Staffel „Game Of Thrones“ wird dann in der Nacht vom 28. auf den 29. April 2019 in Deutschland verfügbar sein und soll von Anfang bis Ende aus der Schlacht um Winterfell bestehen.

    Zu diesem Artikel gehört im Titelbild und folgenden Hinweis eine Anzeige für Sky Ticket. Der Artikel selbst ist nicht Teil der Anzeige und wurde inhaltlich und thematisch unabhängig von Sky Ticket konzipiert und veröffentlicht.

    Streame die finale Staffel „Game Of Thrones“ sowie die Staffeln 1-7 jetzt mit Sky Ticket. Die Episoden der neuen Staffel sind jede Woche zeitgleich zur US-Ausstrahlung verfügbar. Jetzt testen!

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top