Mein Konto
    "Godzilla 2: King Of The Monsters": Das bedeutet Ghidorahs Herkunft für "Godzilla 3"
    Von Felix Weyers — 08.06.2019 um 18:20

    Im neuesten MonsterVerse-Kracher „Godzilla 2“ kämpft die titelgebende Riesenechse gegen den dreiköpfigen Ghidorah. Der goldene Drache stört die natürliche Ordnung der Erde, denn er ist nicht von dieser Welt. Diese Herkunft könnte noch wichtig werden…

    2019 WARNER BROS. ENTERTAINMENT INC. AND LEGENDARY PICTURES PRODUCTIONS, LLC

    Achtung, es folgen Spoiler zu „Godzilla 2: King Of The Monsters“!

    Die Erde in Warners MonsterVerse wird auch von zahlreichen uralten Riesen, den sogenannten Titanen, bewohnt. Die meisten von ihnen befinden sich in einem langen Schlaf, andere werden in „Godzilla 2: King Of The Monsters“ nach und nach aufgeweckt. Godzilla und Co. werden auch als die ersten Götter der Erde bezeichnet, die vor Millionen von Jahren mit den Vorfahren der Menschen in Einklang lebten. Eine Kreatur fällt dabei jedoch aus dem Raster. Denn wie die Monarch-Wissenschaftlerin Dr. Ilene Chen (Zhang Ziyi) mithilfe verschiedener historischer Aufzeichnungen feststellt, stammt der dreiköpfige Drache Ghidorah gar nicht von der Erde, sondern fiel vor Millionen von Jahren vom Himmel.

    Ghidorah, der Außerirdische

    Den Aufzeichnungen zufolge landete der Erzrivale Godzillas bereits in der frühen Phase der Erdentwicklung auf unserem Planeten. Verschiedene Interpretationen antiker Zivilisationen wie die Hydra aus der griechischen Mythologie lassen sich dabei auf Ghidorah zurückführen. Seine Geschichte als Außerirdischer, der auf die Erde kam, um dort für Zerstörung zu sorgen, ist tief in den klassischen japanischen Monster-Filmen verankert.

    Seinen ersten Auftritt hatte Ghidorah in „Frankensteins Monster im Kampf gegen Ghidorah“ von 1964. Dort gelangt er mit einem Meteoriten auf die Erde und terrorisiert die Bevölkerung. Ghidorahs Hintergrundgeschichte wird schließlich in „Befehl aus dem Dunkel“ weiter ausgebaut. Es stellt sich heraus, dass Ghidorah von der außerirdischen Rasse der Alphas kontrolliert und auf die Erde geschickt wurde, um eine Invasion vorzubereiten.

    Aliens in "Godzilla 3“?

    Sollte das MonsterVerse einen ähnlichen Weg wie die japanische Vorlage einschlagen, können wir uns womöglich auf abgedrehte Alien-Abenteuer gefasst machen. Wobei es auch gut möglich ist, dass Warner diesen Abschnitt außer Acht lässt und stattdessen die Menschen als Drahtzieher hinter einer neuen Bedrohung durch Ghidorah etabliert. Diese Vermutung deckt sich auch mit der Abspannszene von „Godzilla 2: King Of The Monsters“, in der sich Öko-Terrorist Jonah Alan (Charles Dance) den abgetrennten Kopf des Titanen unter den Nagel reißt. Wir rechnen also fest mit einer Rückkehr des dreiköpfigen Monsters.

    Ob mithilfe des Kopfes die Regenerationsfähigkeit Ghidorahs aktiviert oder er sogar geklont wird, bleibt abzuwarten. Vielleicht bekommen wir sogar den aus „Godzilla: Duell der Megasaurier“ bekannten Mecha-King-Ghidorah zu Gesicht, einen Cyborg, der aus den Überresten Ghidorahs entwickelt wurde.

    Godzilla 3“ wurde bislang noch nicht angekündigt. Wenn Warner entscheidet, das Franchise nach dem am 12. März 2020 in Deutschland startenden „Godzilla Vs. Kong“ weiter auszubauen, dürfte es die Riesenechse aber mit einem neuen Ghidorah zu tun bekommen, denn warum sonst hätte man die Rückkehr dieser Bestie sonst anteasern sollen?

    „Godzilla 2: King Of The Monsters“ läuft aktuell deutschlandweit in den Kinos.

    "Godzilla 2: King Of The Monsters": Dieses Easter Egg finden nur Fans der alten Filme

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top