Mein Konto
    "Es hätte schlimmer kommen können – Mario Adorf": Trailer zur Doku über die deutsche Schauspielikone
    Von Nina Becker — 22.09.2019 um 12:00

    „Winnetou“, „Die Blechtrommel“ und „Die verlorene Ehre der Katharina Blum“ – Mario Adorf hat in zahlreichen großen deutschen Filmen mitgespielt. Wir haben den ersten Trailer zu einer Doku, in der sich alles um ihn und sein Schaffen dreht.

    Ich wollte immer etwas Neues erfinden“, erklärt Mario Adorf („Die Blechtrommel“, „Rossini“) und blickt in die Kamera. In „Es hätte schlimmer kommen können – Mario Adorf“ spielt das deutsche Schauspiel-Urgestein, das seit mittlerweile 65 Jahren Filme dreht, allerdings keine Rolle, sondern ist ganz er selbst. In der Dokumentation blickt Regisseur Dominik Wessely („Nellys Abenteuer“) gemeinsam mit dem Adorf auf das bewegte Leben des Schauspielers. Vom Start seiner Karriere bis in die Gegenwart – der 89-Jährige hat einige Geschichten aus dem Showbusiness zu erzählen.

    „Es hätte schlimmer kommen können – Mario Adorf“ startet am 7. November 2019 in den deutschen Kinos. Neben Adorf selbst kommen in dem Film unter anderem auch filmschaffende Größen wie Senta Berger und Margarethe von Trotta zu Wort.

    Seine "Winnetou"-Musik kennt jeder: Komponist Martin Böttcher ist tot

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top