Mein Konto
    "The Onania Club": Langer Trailer zum neuen Skandalfilm von "The Human Centipede"-Macher Tom Six
    Von Tobias Tißen — 06.10.2019 um 17:00

    In seiner „Human Centipede“-Trilogie wurden Menschen Mund-an-Anus zusammengenäht, um so zum „menschlichen Tausendfüßer“ zu werden. In Tom Six' nächstem Film „The Onania Club“ wird es noch kontroverser. Hier ist der neue, ausführliche Trailer:

    Als „eine der abscheulichsten und unmenschlichsten Film-Erfahrungen aller Zeiten“ kündigte Tom Six seinen neuen Film „The Onania Club“ im Mai 2018 an. Kurz darauf wurde ein erster kurzer Teaser veröffentlicht, in dem man eine Gruppe Frauen sieht, die zu den Bildern vom Anschlag auf das World Trade Center am 11. September 2011 onanieren. Und der neue, deutlich ausführlichere Trailer macht nun endgültig klar, dass das genau das tatsächliche Grundkonzept des Films ist.

    Darum geht's in "The Onania Club"

    Viel hat der Skandal-Regisseur noch nicht zum Inhalt des Films preisgegeben, allerdings kann man sich nach den Trailern leicht zusammenreimen, dass im Mittelpunkt eine Gruppe Frauen steht – der titelgebende „Onania Club“ – und dass dessen Mitglieder eines gemeinsam haben: Menschliche Tragödien erregen sie, weswegen sie alleine oder gemeinsam onanieren, wenn sie eine solche mitansehen. Dazu gehören etwa Bilder vom 11. September und dem Holocaust. Auch die Anwesenheit einer sterbenden und offensichtlich leidenden Person macht sie wuschig.

    Es sieht im neuen Trailer aber auch danach aus, als würde sich die Frauen-Clique irgendwann selbst auf die Suche nach menschlichem Leid machen bzw. dieses selbst verursachen.

    Tom Six selbst sieht in seinem neuesten Film übrigens deutlich mehr als nur einen provokanten Schocker. Seine Darstellerinnen Jessica Morris („Vorbilder?!“), Darcy DeMoss („Freitag, der 13. Teil 6“), Deborah Twiss („Kick-Ass“), Karen Strassman („Silicon Valley“) und Flo Lawrence („Over The Top“) würden nämlich „starke, weibliche Figuren“ verkörpern. Außerdem sei die Grundthematik eine philosophische: Er handelt von der Bösartigkeit des Menschen auf vielen Ebenen. Das Hauptthema ist Schadenfreude. Eine Emotion, die der Philosoph Arthur Schopenhauer ‚diabolisch‘ und ‚die schlechteste der menschlichen Sünden‘ nannte“, führt Six aus.

    Wir vermuten, dass der Niederländer die philosophische Tiefe seines Films maßlos überschätzt – aber wer weiß, vielleicht belehrt er uns ja eines Besseren. Dafür muss Six aber auch erst einmal einen Verleih finden, der „The Onania Club“ herausbringt. Das will er im November 2019 beim American Film Market in Los Angeles versuchen.

    Der erste Trailer zu "The Onania Club"

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top