Mein Konto
    Exklusiv: Das Amazon-Remake von "Ich weiß, was du letzten Sommer getan hast" wird eine Anthologie-Serie!
    Von Christoph Petersen, (Interview: Lisa Oppermann) — 31.01.2020 um 14:15

    Wir haben Hollywood-Hitproduzent Neal H. Moritz (alle Teile der „Fast & Furious“-Reihe) zum „Sonic The Hedgehog“-Interview getroffen. Dabei haben wir ihn auch nach dem Stand des Slasher-Remakes „Ich weiß, was du letzten Sommer getan hast“ ausgefragt.

    Constantin Film Verleih

    Ich habe damals wirklich jeden noch so obskuren Film der von „Scream“ & Co. losgetretenen Slasher-Schwemme in den Neunzigern verschlungen – und trotzdem wusste ich bis zur Recherche für diesen Artikel nicht, dass „Ich weiß, was du letzten Sommer getan hast“ mit Jennifer Love Hewitt und Sarah Michelle Gellar auf einer Romanvorlage basiert. Und nicht nur das: Die Vorlage stammt von der 2016 verstorbenen Lois Duncan – und damit von derselben Autorin wie die Vorlage für die Emma-Roberts-Komödie „Das Hundehotel“.

    Aber wir kommen vom Thema ab…

    Serie statt Kinofilm

    Jedenfalls sollte „Ich weiß, was du letzten Sommer getan hast“, in dem einige Teenager gemeuchelt werden, nachdem sie ein Jahr zuvor nach einem Unfall Fahrerflucht begangen haben, schon vor einer ganzen Weile neu aufgelegt werden. Inzwischen ist die Idee eines Kino-Remakes allerdings schon wieder vom Tisch. Stattdessen soll nun eine Serie gedreht werden – und zwar für den Streaming-Anbieter Amazon Prime.

    Aber auch zu der „Ich weiß, was du letzten Sommer getan hast“-Serie gibt es noch nicht allzu viele Informationen. Also haben wir die Chance genutzt, bei Produzent Neal H. Moritz (der auch schon das Original verantwortet hat) persönlich nachzuhaken – und der hat uns auch tatsächlich verraten, inwiefern sich denn die Serien-Adaption von der ersten Verfilmung unterscheiden wird: „Es wird eine Art von Anthologie-Serie über Jugendliche und Erwachsene in einer Stadt und wie ein Ereignis sie alle für eine sehr lange Zeit verfolgt.“

    Auf den Spuren von "Stranger Things"

    So wie wir es verstehen, könnte das mit der Anthologie-Serie etwa bedeuten, dass es zwar ein verbindendes Ereignis gibt, in jeder Folge aber eine andere Hauptfigur im Zentrum steht (und zwar mit einem meist eher schlechten Ausgang, schließlich haben wir es hier immer noch mit einer Slasher-Serie zu tun). Aber weil es eben auch nicht ganz eindeutig ist, haben wir bei Moritz nachgehakt, mit welcher anderen Serie er das aktuelle Konzept für „Ich weiß, was du letzten Sommer getan hast“ denn am ehesten vergleichen würde:

    Wenn man es vergleichen möchte, dann vielleicht am ehesten mit ‚Stranger Things‘. Aber wir versuchen, etwas völlig Eigenes zu machen.

    Zum Starttermin der „Ich weiß, was du letzten Sommer getan hast“-Serie konnte uns Moritz hingegen keine neuen Informationen geben. Sonic The Hedgehog“ startet aber bereits am 13. Februar 2020 in den deutschen Kinos - und dann gibt es auch noch unser ausführliches Interview mit Neal H. Moritz hier auf FILMSTARTS.

    Eine Übersicht der Streaming-Anbieter für das „Ich weiß, was du letzten Sommer getan hast“-Original findet ihr übrigens bei unseren Kollegen von Moviepilot.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top