Mein Konto
    Bekannt aus "Modern Family" und "Roseanne": Comedy-Star Fred Willard ist gestorben
    Von Nina Becker — 17.05.2020 um 11:28

    Hollywood trauert um einen weiteren Star: Fred Willard ist Freitagnacht im Alter von 86 Jahren in Los Angeles gestorben. Er hat in seiner 40-jährigen Karriere in zahlreichen Filmen und Serien mitgespielt.

    ABC

    „Eine schrecklich nette Familie“, „Alle unter einem Dach“, „Friends“, „Sabrina – Total verhext“, „Alle lieben Raymond“ und viele mehr – Hollywood-Comedian Fred Willard hat in ziemlich jeder beliebten US-Sitcom mitgespielt, die es gibt. Seine Rollen waren meist eher klein, blieben den Zuschauern aber stets im Gedächtnis. Zuletzt war er immer wieder in „Modern Family“ als Frank Dunphy, Phils Vater, zu sehen. Jetzt ist der Star im Alter von 86 Jahren in Los Angeles gestorben.

    Wie The Hollywood Reporter berichtet, sei Willard, laut seiner Tochter, „friedlich eingeschlafen“. Sie betonte außerdem, dass er bis zu seinem Ende gearbeitet habe und Menschen damit glücklich gemacht hat.

    Neben seinem Engagement in zahlreichen Serien, die auf der ganzen Welt bekannt und beliebt sind, spielte Willard auch in Filmen wie „Wedding Planner“, „Harold & Kumar“ und „Anchorman – Die Legende von Ron Burgundy“ mit.

    Via Twitter und Instagram nahmen zahlreiche Hollywood-Stars von ihrem Freund und Kollegen Abschied:

    Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

    A fond farewell to Mr. Fred Willard. How lucky we all are that we got to witness his great gifts. Thanks for the deep belly laughs. You are now with Mary. Home safe.

    Ein Beitrag geteilt von Jamie Lee Curtis (@curtisleejamie) am

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top