Mein Konto
    "Game Of Thrones"-Star würde Staffel 8 am liebsten neu drehen lassen
    Von Daniel Fabian — 19.08.2020 um 09:40

    Das Finale der Fantasy-Serie „Game Of Thrones“ kam bei vielen Fans nicht gut an – und auch die Darsteller waren von dem Ende des HBO-Hits nicht alle begeistert. Charles Dance würde jedenfalls ein „Remake“ der letzten Season unterstützen.

    HBO

    Für alle, die „Game Of Thrones“ aus welchen Gründen auch immer noch nicht gesehen haben, es allerdings noch vorhaben, wollen wir an dieser Stelle eine Spoilerwarnung zu „Game Of Thrones“ aussprechen – auch wenn die meisten, die die Serie auch nur ansatzweise interessiert, wohl längst damit durch sein dürften.

    Die bildgewaltige HBO-Serie war das Maß aller Dinge der TV-Welt in der letzten Dekade, heimste unzählige Preise ein und wurde von vielen, vielen Menschen rund um den Globus geschaut und gefeiert. Vor allem mit der finalen achten Staffel machte man sich allerdings nicht viele Freunde.

    Hier und da zu dunkel, allen voran aber zu gehetzt und mangelnde erzählerische Qualität im Vergleich zu den vorangegangenen Staffeln lauten und lauteten die Vorwürfe und viele Zuschauer wünschten sich einen stimmigeren Abschluss für die Serie.

    Das führte letztlich sogar zu einer Petition für einen Neudreh der letzten Staffel, die auf Change.org auf sage und schreibe 1,8 Millionen Stimmen kam. Und hätte Tywin-Lannister-Darsteller Charles Dance rechtzeitig davon Wind bekommen, hätte er sie auch unterzeichnet – das verriet der Schauspieler jetzt im Gespräch mit PopCulture.com.

    Charles Dance enttäuscht vom "GOT"-Finale

    Der unter anderem auch aus „The Crown“ und „Godzilla 2: King Of The Monsters“ (und natürlich „Last Action Hero“!) bekannte Dance spielte in der Serie Tywin Lannister, den Vater von Jamie (Nikolaj Coster-Waldau), Cersei (Lena Headey) und Tyrion (Peter Dinklage), der bereits in Staffel 4 sein Leben lassen musste. Dance habe die Serie, die er nach wie vor „fantastisch“ finde, aber nichtsdestotrotz zu Ende geschaut. Auch wenn er darüber nur bedingt erfreut sein dürfte.

    HBO
    Charles Dance als Tywin Lannister in "Game Of Thrones"

    „Nun, wenn es eine Petition gäbe, würde ich sie unterzeichnen“, so Dance im Interview, bei dem er überhaupt erst von der Petition aus der Vergangenheit erfuhr.

    „Ich weiß, dass das Finale einige Leute zufriedenstellte, viele andere waren allerdings enttäuscht. Ich fürchte, ich gehöre zu Letzteren“, so Tywin-Darsteller Charles Dance.

    Im gleichen Atemzug lobt der dreifache Emmy-Nominee zwar die Autoren um David Benioff und D.B. Weiss, die für ihn neue Maßstäbe im Fernsehen gesetzt haben. Gerade deswegen sei der Schauspieler von dem vermeintlich großen Finale aber auch verhältnismäßig unbeeindruckt gewesen.

    "Game Of Thrones" auf DVD, Blu-ray und im Stream

    Wer „Game Of Thrones“ noch gar nicht gesehen hat, aber lieber spät als nie reinschauen möchte, um endlich zu wissen, worüber genau alle Welt die letzten Jahre gesprochen hat, bekommt alle acht Staffeln derzeit auf Sky X bzw. Sky Ticket* im Abo – und kommt damit deutlich günstiger weg als etwa bei Amazon Prime Video*, wo ihr die einzelnen Staffeln derzeit für 14,61 Euro kaufen könnt.

    Darüber hinaus gibt’s das Komplettset mit allen Episoden natürlich auch auf DVD und Blu-ray*. Wer außerdem besonderen Wert darauf legt, dass das Ganze im Regal auch eine gute Figur macht, wird mit der exklusiv bei Amazon erhältlichen Limited Collector’s Edition* bedient – die es derzeit statt 399,99 Euro für knapp 245 Euro gibt.

    "Game Of Thrones": Mit einer Figur der Hauptserie hätte es ein Wiedersehen geben sollen

    *Bei diesen Links handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diese Links oder beim Abschluss eines Abos erhalten wir eine Provision. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top