Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Der Preis für "Mulan" steht fest: So viel müssen Disney+-Kunden in Deutschland extra zahlen
    Von Christoph Petersen — 25.08.2020 um 10:36
    facebook Tweet

    Es stand bereits zu 99 Prozent sicher fest, dass „Mulan“ auch in Deutschland am 4. September 2020 als Premium-VoD-Angebot bei Disney+ erscheinen wird. Jetzt wurde das Datum endgültig bestätigt – und zugleich der Preis für den „VIP-Zugang“ enthüllt.

    Disney

    Der Disney-Chef hatte bereits angekündigt, dass die Realverfilmung von „Mulan“ in Ländern, in denen es den hauseigenen Streaming-Service bereits gibt, ab dem 4. September 2020 für eine Extragebühr von etwa 30 Dollar zur Verfügung stehen wird. Von Disney Deutschland gab es bisher allerdings noch keine offizielle Bestätigung – und auch der Preis in Euro wurde bislang noch nicht enthüllt.

    Ab sofort gibt es jedoch auf Disney+ eine Vorschauseite zu „Mulan“, dessen Produktion etwa 200 Millionen Dollar gekostet haben soll. Auf dieser wird das erwartete Veröffentlichungsdatum endgültig bestätigt und zudem der Preis für den sogenannten VIP-Zugang enthüllt.

    „Mulan“ erscheint in Deutschland am 4. September und wird 21.99 Euro kosten!

    In der Corona-Zeit sind eine Reihe von geplanten Kinostarts zu den Streaming-Portalen verschoben worden. Dabei gab es vor allem zwei Modelle:

    Beim sogenannten Premium-VoD wurden die Filme einfach direkt – für einen im Vergleich zu regulären VoD-Veröffentlichungen erhöhten Preis - auf Amazon & Co. zum Streamen angeboten. Das erfolgreichste Beispiel für diese Methode ist „Trolls 2 – Trolls World Tour“.

    Andere Studios haben ihre Kinostarts zu ihren Streaming-Services verschoben, um auf diese Weise neue Abonnenten für ihr hauseigenes Portal zu gewinnen. So wurde bei Disney+ etwa mit den Familien-Blockbustern „Artemis Fowl“ und „Der einzig wahre Ivan“ verfahren.

    Was heißt VIP-Zugang bei Disney+?

    Aber „Mulan“ ist für Disney schlicht zu wertvoll, um sich nur für eine von beiden Varianten zu entscheiden: Beim reinen Premium-VoD kommt am Anfang schnell viel Geld rein – aber dann ist der Effekt auch bald schon wieder verpufft. Und um „Mulan“ einfach an die bestehenden Disney+-Abonnenten zu „verschenken“, war der Film viel zu teuer – zumal der Blockbuster eben auch eine solche Strahlkraft besitzt, dass sich da noch mehr rausholen lässt …

    … und so gibt es jetzt eben den VIP-Zugang bei Disney+. Das heißt, dass man ein reguläres Abo abschließen und dann zusätzlich die Premium-VoD-Gebühr zahlen muss. Den Film hat man anschließend solange in seiner Disney+-Bibliothek, bis man sein Abo eventuell irgendwann mal kündigt.

    Allerdings wird der neue „Mulan“ später auch für alle Disney+-Kunden veröffentlicht, die keine Extra-Gebühr zahlen wollen. Man könnte also auch warten.

    Kritiken zu "Mulan"

    Mit dem heute final bestätigten Datum wurde zugleich auch eine neue Sperrfrist für die Kritiken bekanntgegeben:

    Die Kritiken zu „Mulan“ (also auch unsere) dürfen ab dem 3. September um 18.00 Uhr deutscher Zeit veröffentlicht werden. Wer schon vorher ohne weitere Ausführungen einfach nur wissen will, wie wir den Film finden, kann mir gerne auf Twitter folgen: Das Social Embargo für kurze erste Reaktionen fällt nämlich bereits an diesem Freitag, den 28. August, um 19.00 Uhr deutscher Zeit.

    Wenn ihr Disney+ über unseren Affiliate-Link abonniert, bekommen wir eine Provision. Der Preis bleibt davon unberührt.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top