Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Endlich auf DVD & Blu-ray: Im meistdiskutierten Film des Jahres trifft Splatter-Spaß auf Sozialkritik
    Von Daniel Fabian — 03.09.2020 um 08:00
    facebook Tweet

    Angekündigt als „Skandalfilm des Jahres“, landete „The Hunt“ dank Corona bereits im vergangenen Mai als Stream im Heimkino. Ab heute gibt es Craig Zobels sozialkritischen Splatter-Actioner nun endlich auch auf DVD und Blu-ray – natürlich uncut.

    Universal Pictures

    Schon vor Kinostart machte die Presse viel Wirbel um „The Hunt“, kündigte die spaßige Metzelorgie als vermeintlichen Skandalfilm des Jahres an und schraubte die Erwartungen des Genre-Publikums damit dementsprechend hoch. Die Filmemacher machten sich das mediale Echo prompt zunutze und packten die ersten Pressestimmen direkt aufs Kinoposter. 

    „Unangemessen“, „kranke Mordfantasie“ oder „Gewaltverherrlichung“ waren Attribute, mit denen der neue Film von Craig Zobel („The Leftovers“) dabei in Verbindung gebracht wurde. Aber trifft das wirklich auch alles zu? Ist „The Hunt“ tatsächlich der große Tabubrecher, von dem alle sprachen?

    Wer streamt, kann sich von dem Reißer schon seit einiger Zeit selbst überzeugen (etwa auf Amazon Prime Video*), ab sofort werden nun endlich auch all jene bedient, die physischen Datenträgern nach wie vor die Treue halten.

    „The Hunt“ ist ab heute auf DVD und Blu-ray erhältlich.*

    Darum geht’s in "The Hunt"

    Gemeinsam mit einigen anderen kommt Crystal (Betty Gilpin) auf einer Lichtung im Wald zu sich, ohne den Hauch einer Ahnung, wie sie dort gelandet ist. Doch es dauert nicht lange und der zusammengewürfelten Truppe wird auf schmerzliche Weise klar, dass sie Teil eines tödlichen Spiels sind.

    Denn eine reiche Sadistin (Hilary Swank) hat sie als Opfer in ihrer perfiden Menschenjagd auserkoren. Mit Crystal hat sich die Veranstalterin des diabolischen Events allerdings die Falsche ausgesucht. Denn das Blatt beginnt sich schon bald zu wenden…

    Kultiger Splatter-Spaß statt echter Schocker

    Warum der Film gerade in den USA für Aufsehen sorgte, liegt auf der Hand. Denn es finden sich durchaus auch einige politische Statements im Film – auch wenn letztlich wirklich jeder sein Fett wegkriegt. Ob „The Hunt“ letztlich aber auch ein Skandalfilm ist? Wohl eher nicht. Das muss er aber auch gar nicht sein.

    Für uns ist der „meistdiskutierte Film des Jahres“ nämlich auch so gleichzeitig auch einer der unterhaltsamsten Filme des Jahres – ein kultiger Splatter-Spaß, und zwar für Wähler aller Parteien. Wer eine Schwäche für übermäßig brutale, zuweilen fiese Horror-Action hat, dürfte jedenfalls auf seine Kosten kommen.

    Die FILMSTARTS-Kritik zu „The Hunt“

    *Bei den Links zum Angebot von Amazon handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diese Links erhalten wir eine Provision.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top